So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26134
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ab welchem Betrag müssen bei einer Instandsetzung generell 3

Diese Antwort wurde bewertet:

Ab welchem Betrag müssen bei einer Instandsetzung generell 3 Angebote eingeholt werden?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Auf das Erfordernis zur Einholung von drei Alternativangeboten kann nur bei Maßnahmen mit geringem wirtschaftlichem Wert verzichtet werden.

Nach der insoweit ergangenen Rechtsprechung gilt dies grundsätzlich ab einem Auftragsvolumen von 5.000 Euro (LG Dortmund, AZ: 1 S 445/14, 21.04.2015).

Hier ein entsprechender Nachweis zur Rechtsprechung:

https://www.iurado.de/?p=urteile&site=iurado&id=1771

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Diese Zahl von 5000 Euro gilt "grundsätzlich" aber wohl nur bei dem jeweiligen Gericht. Bei anderen Gerichten wir entweder garkein Betrag genannt oder ein anderer. Wie begründet sich denn 5000?

Das ist richtig - es ist nicht ausgeschlossen, dass andere Gerichte den Betrag anders ansetzen.

Die konkrete Begründung des LG Dortmund liegt mir nicht vor, allerdings ist die Rechtsprechung bei einer Fülle jährlich abzuurteilender Sachverhalte gezwungen, in solchen Fällen handhabbare wirtschaftliche Werte zur Orientierung zu schaffen.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.