So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 24158
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Mein Mann der verstorben ist hat mit dem Neuen Käufer des

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann der verstorben ist hat mit dem Neuen Käufer des Bauernhofes einen Mietvertrag abgeschlossen für seinen Vater, der auf dem Bauernhof lebt und ein Leibgeding eingetragen ist.
Muss ich die Miete bezahlen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zu Gunsten des Vaters Ihres verstorbenen Mannes besteht ein Leibgeding.

Wenn dieses Leibgeding im Grundbuch eingetragen ist - wie Sie ja mitteilen -, so berechtigt dies den Vater Ihres verstorbenen Mannes zu unentgeltlichem Wohnen.

Das bedeutet, dass auch keine Mietzahlungen zu leisten sind, denn wenn das Recht in das Grundbuch eingetragen wurde, dann wirkt es auch gegenüber jedem Dritten, hier also gegenüber dem Käufer.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Huettemann,
danke für die prompte Antwort.
Im Mietvertrag den mein verstorbener Mann gemacht hat steht dass das Mietverhältnis an das Leibgeding zugunsten seine Vaters gebunden ist.
Muss ich als Erbin die Miete bezahlen von 1200EUR pro Monat?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Sie würden die Miete nur dann zahlen müssen, wenn zwischen Ihrem verstorbenen Mann und dessen Vater vertraglich ausdrücklich vereinbart war, dass Ihr Mann dies Mietkosten sollte tragen müssen.

Ist eine solche Vereinbarung aber nicht getroffen worden, so müssen Sie als Erbin die Miete auch nicht zahlen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Huettemann,
es war nichts vereinbart zwischen seinem Vater und meinen Mann.
Der Mietvertrag wurde beim Hofverkauf erstellt und unterschrieben.
Der Neue Besitzer fordert die Miete ein.Freundliche Grüsse

Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Dann gilt das in der Erstantwort Ausgeführte: Da es sich um ein grundbuchlich gesichertes Leibgeding handelt, ist die Verpflichtung zur unentgeltlichen Gewährung der Wohnung auf den Käufer übergegangen!

Das Leibgeding wirkt rechtlich insofern wie ein Wohnrecht, das im Grundbuch eingetragen ist und für dessen Gebrauch der Berechtigte ebenfalls nichts zahlen muss.

Sie müssen daher keine Miete zahlen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt