So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7347
Erfahrung:  Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Was muss ich als Vermieter beachten wenn die Mieter einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Was muss ich als Vermieter beachten wenn die Mieter einen Aufhebungsvertrag von mir unterschrieben haben wollen. Ich hatte sie am Samstag schon zu diesem Fall ihm Rat gefragt. Die Mieterinnen haben weder Kaution noch Miete bezahlt. Sie behaupten nachwie vor die Wohnung sei feucht , könnten aber am Telefon keine Auskunft über die Werte machen. Im Keller der wirklich eine feuchte Ecke hat,, wollen Sie Akten lagern was nun nicht geht.
Atteste dass sie hoch allergisch gegen Schimmel sind liegen angeblich vor. Von den Kosten für den abgesagten Umzug (900€) war keine Rede mehr. Ist das ein Trick?,da sie nun
einen Mietaufhebungsvertrag von mir unterschrieben haben wollen.sie behaupten das ginge bis zum 3 Werktag und der sei heute. Können sie sich an den Fall erinnern? Oder muss ich jetzt nochmal zahlen?

Sehr geehrter Fragesteller,

was soll denn alles in dem Vertrag geregelt werden ?

Da Sie keine Miete erhalten haben, wollen Sie die Mietansprüche weiterhin erheben ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Nein, ich bin froh wenn diese Mieterinnen gar nicht erst einziehen .
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wenn ich mit ihnen telefonieren würde muss ich dann nochmal bezahlen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hallo?ich warte auf eine Antwort

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Bei einem Aufhebungsvertrag sollte IMMER eine sog. "Abgeltungsklausel" eingefügt werden. In dieser wird geregelkt, dass alle Ansprüche, egal aus welchen Rechsgrund, egal ob bekannt oder unbekannt mit diesem Vertrag erledigt sind. Wenn Sie eine solche Klausel einfügen, dann können SIE keine Ansprüche mehr geltend machen, die MIETER allerdings auch nicht.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben. Falls noch Fragen bestehen,stellen Sie diese bitte.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen ? Falls nicht,nehmen Sie bitte eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Könnten Sie mir bitte mal so eine Abgeltungsklausel formulieren? Einen Vertrag hab mir schon aus dem Internet geholt und ausgedrückt.

Sehr geehrter Fragesteller,

das habe ich doch schon ! "Alle Ansprüche, egal aus welchen Rechsgrund, egal ob bekannt oder unbekannt sind mit Erfüllung dieses Vertrages erledigt."

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ok ! Das werde ich dann genaus in den Vertrag einfügen .vielen Dank!

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag und alles Gute !

Bitte nehmen Sie abschließend noch eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.