So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1773
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Ich habe eine Gaststätte zu verpachten. Älteres ital.

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe eine Gaststätte zu verpachten. Älteres ital. Ehepaar (beide Köche, 55 J kaum deutschsprechend) haben sich darum beworben. Jetzt soll aber der z.Zt. noch in Italien lebende Sohn (22 Jahr) als Pächter auftreten und unterschreiben. Er soll als einigerm. deutschsprechender auch den Service übernehmen. Da er zur Vertragsunterzeichnung nicht anwesend ist, was mache ich. Seine Eltern würden bis zur Vertragsunterzeichnung einen Betrag a Cto. hinterlegen. Sie möchten ab 01.05.2018 anpachten, wie kann ich mich darauf rechtlich verlassen?

Wie bekomme ich eine Führungs- oder Finanzauskunft über den jungen Mann? Was raten Sie mir.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

Rechtlich sehe ich da keine wesentlichen Schwierigkeiten, eher in tatsächlicher Hinsicht, was die Solvenz der potentiellen Pächter und des Sohnes betrifft.

Das Problem ist, dass Sie keine SCHUFA oder Creditreform Auskunft über den Sohn bekommen, wenn er keine Meldeadresse in Deutschland hat, jedoch über die Eltern.

Möglich wäre entweder eine höhere Kaution zahlen zu lassen, also dieses so zu vereinbaren bzw. eine Vorauszahlung der Pacht zum Beispiel für drei Monate, sechs Monate oder ein Jahr. Wichtig wäre dabei auch, dass man eine Kündigungsfrist vereinbart, die nicht derart lang ist, wie das Gesetz vorsieht. Das ist auch bei gewerblichen Pachtverhältnissen so möglich.

Ansonsten wäre es nur möglich über die italienischen Behörden oder über einen italienischen Anwalt (der kann ja auch sein Sitz in Deutschland haben) Auskünfte über den Sohn in Italien zu erhalten.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und bedanke ***** *****ür Ihre Bewertung, wenn sie keine Nachfragen mehr haben.

hsvrechtsanwaelte und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
besten Dank für diese Auskunft. Ich werde mir überlegen, wie ich weiter verfahre. Melde mich evtl. nochmals zu diesem Thema.
mit freundlichen Grüßen