So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 27794
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe einen Mietvertrag für eine Ferienwohnung, Ende Juni

Kundenfrage

ich habe einen Mietvertrag für eine Ferienwohnung, Ende Juni für 6 Tage gebucht. Diesen Vertrag mit der Zusage, habe ich am 04.02 geschickt und am 14.02 habe ich direkt wieder storniert, weil aus persönlichen Gründen das ganze doch nicht klappt.. somit sind über 120 Tage vorher storniert worden und unmittelbar nach unterschrift. Man hat mir jetzt 20% Stornierungsgebühr auf 1600€ aufgebürgt, also 320€.. kann man da was machen? Oder muss ich das so hinnehmen? Habe noch einmal darum gebeten noch mal drüber nachzudenken.. aber wie sieht das rechtlich aus?

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Grundsätzlich ist dies leider möglich. Wenn Sie die Wohnung storniert haben, dann kann der Vermieter den Mietpreis verlangen muss sich dann allerdings die ersparten Aufwendungen gegenrechnen lassen (Hausreinigung, anderweitige Vermietung und so weiter).

Aber: So wie Sie mir den Fall schildern haben Sie den Mietvertrag grundsätzlich über Fernkommunikationsmittel geschlossen. Das bedeutet, Sie können den Vertrag wiederrufen mit der Folge des § 355 BGB, dass der Vertrag rückwirkend unwirksam wird und daher weder ein Anspruch auf Zahlung noch ein Anspruch auf Schadensersatz besteht. Ihr Wunsch den Vertrag zu stornieren kann dabei durchas als Widerruf ausgelegt werden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?