So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 806
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Sondereigentümerversammlung Wir sind drei Eigentümer von

Diese Antwort wurde bewertet:

Sondereigentümerversammlung
Wir sind drei Eigentümer von Eigentumswohnung.
Zwei der Eigentümer (zusammen 59 %) möchten Rauchverbotsschilder im Haus aufhängen, einer (41 %) ist dagegen.
Nun möchten wir ihn zu einer Sondereigentümerversammlung einladen (ohne die Hausverwaltung, weil das extra Geld kostet), weil wir beschließen möchten, ob wir sie aufhängen oder nicht.1. Was ist, wenn der Eigentümer (der die Schilder nicht haben möchte, da seine Mieter starke Raucher sind) sich weigert, zu der Sondereigentümerversammlung zu kommen?
2. Dürfen die beiden anderen dann ohne ihn einen rechtsgültigen Beschluss fassen?
3. Zählt bei einem Beschluss die Mehrheit nach Köpfen oder nach Prozenten des Eigentums?
4. Auf was müssen wir bei einer Sondereigentümerversammlung achten?
5. Darf die jeder Eigentümer einberufen?Gibt es §§ auf die sich das stützt?

Sehr geehrter Fragesteller

Gerne beantworte ich Ihre Anfrage in Kürze.

Dankeschön für Ihre Geduld

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

Nachstehend erhalten Sie meine Antworten:

3. Die Mehrheitsverhältnisse richten sich nach den Regelungen in Ihrer Teilungserklärung:

4. Diese Sodnereigentümerversammlung funktioniert gleich wie eine ordnentliche Eigentümerversammlung, es gibt sonst keine weiteren Besonderheiten

5.(Nur) alle Wohnungseigentümer gemeinsam können eineVersammlung einberufen (BGH, 10.06.2011, V ZR 222/10, ZMR 2011, 892). Einemeinzelnen Wohnungseigentümer steht bei Untätigkeit der von Gesetz wegenEinberufungsberechtigten kein Selbsthilferecht zu.

Gemäß § 24 Abs. 1 WEG ist der aktuelle Verwalter (zumfaktischen Verwalter vgl. AG Wangen ZMR 2008, 580 = ZWE 2008, 146; zurVerschmelzung vgl. BGH, 21.02.2014, V ZR 164/13, ZMR 2014, 654; zur Abspaltungvgl. OLG München ZMR 2014, 569) berechtigt – und gem. § 24 Abs. 2 WEG auchverpflichtet – die Eigentümerversammlung einzuberufen.

1. und 2.

wenn er nicht kommt oder sich weigert, ist die Versammlung trotzdem beschliussfähig, Sie können dann auch ohne ihn beschlie0en.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Heisst das im Klartext, nur der Verwalter kann eine ETVersammlung einberufen auf meinen Antrag hin (mir gehört das EG)?
Wir wollen den aus Kostengründen gar nicht dabeihaben.

ja, leider ist der derjenige, dem das Recht zur Ladung zusteht

bitte geben Sie noch Ihre Bewertung ab. Dankeschön

RHGAnwalt und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.