So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26415
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe meinen Mieter eine Abmahnung schreiben lassen. Ein

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe meinen Mieter eine Abmahnung schreiben lassen.

Ein Gutachter hat festgestellt das die Wohnung komplette zu feucht ist.

Die First war bis zum 20.02. und der Mieter hat sich nicht gemeldet und den Empfang nicht bestätigt.

Was mach ich jetzt ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Zu welchem Zweck haben Sie die Frist bis zum 20.02 gesetzt - zur Rückmeldung (Bestätigung des Empangs) seitens Ihres Mieters? Haben Sie die Abmahnung nachweisbar versendet (=Einschreiben), und haben Sie einen Zugangsnachweis erhalten (=Rückschein des Einschreibens)?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Es sollte einen Bestätigung des Empfang des Mieter geben. Es wurde nicht per Einschreiben geschickt.
Es waren aber 2 Schreiben an beide Mieter und ich habe es per E Mail gesendet mit Empfangsbestätigung aber diese habe ich nicht bekommen. Die E Mail Adresse ist richtig.....
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich möchte bitte eine schriftliche Antwort.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie den Zugang der Abmahnung im Bestreitensfalle werden unter Beweis stellen müssen!

Dies aber ist bei dem Versand einer E-mail rechtlich regelmäßig nicht möglich - weshalb sich stets eine nachweisbare Versendung empfiehlt (Einschreiben) oder aber eine persönliche Übergabe des Dokuments gegen Empfangsquittung. Nur unter diesen Voraussetzungen können Sie leider den Zugang der Abmahnung auch tatsächlich nachweisen.

Anwaltlich ist angesichts dessen anzuraten, dass Sie nunmehr umgehend die Abmahnung erneut - und diesmal nachweisbar - versenden (oder diese gegen Empfangsbestätigung persönlich aushändigen).

Setzen Sie in diesem Schreiben sodann erneut eine Frist zur Bestätigung des Empfangs von maximal sieben Tagen ab Briefdatum.

Reagiert der Mieter dann wiederum nicht, so können Sie dennoch nachweisen, dass er die Abmahnung erhalten hat!

Sollte er sich dann die Abmahnung nicht zur Warnung gereichen lassen und sein Lüftungs- und Heizverhalten nicht ändern, so wären Sie sodann auch berechtigt, die ordentliche Kündigung auszusprechen!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Besteht denn noch Klärungsbedarf?

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden. Auf die Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich muss Ihnen diese wahrheitsgemäß darstellen.

Geben Sie daher bitte nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne).

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.