So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 8705
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Meine Wohnung 34m2 mit einer Miete von 260,00€, sowie eine

Kundenfrage

Meine Wohnung 34m2 mit einer Miete von 260,00€, sowie eine Wohnungen neben mir, sind im Oktober durch ein verstopftes Abflussrohr im Obergeschoss überschwemmt worden. Ich war abwesend und wurde durch den Vermieter informiert Nun wurden in meiner Wohnung Feuchtigkeitswerte gemessen, welche über einer Feuchte in einem Hallenbad liegen. In Küche, Bad und Flur muss der Fußboden entfernt, die Böden getrocknet und neuer Belag verlegt werden. Seit vergangenem Donnerstag wurde der PV Belag in Küche,Bad sowie das Laminaten im Flur entfernt.Im Bad befinden sich jetzt unter dem PV Belag noch alte Fliesen, welche heute und morgen noch entfernt werden müssen. Die Küchenmöbel stehen noch, darunter ist noch der alte Belag, welcher später noch entfernt wird. Dabei wurde festgestellt, dass dort vermutlich Aspestplatten verlegt worden sind und mit Aspestkleber verklebt worden sind.Proben wurden eingeschickt , das Ergebnis steht noch aus. In den kommenden zwei Wochen werden 4 Lüfter aufgestellt , danach der Fußboden neu verlegt. Ich hätte gerne gewusst ,ab wann und in welcher Höhe ich die Miete mindern kann.
Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Sowohl das vorhandene Asbest als auch der Wasserschaden berechtigten zu einer Mietminderung Ihrer Wohnung von mind. 75%.

Wie Sie beschreiben muss die gesamte Wohnung getrocknet werden und die gesamte Wohnung ist von dem Wasserschaden betroffen.

Allein eine asbestbelastete Wohnung berechtigt fast vollumfänglich zur Mietminderung, vgl. Oberlandesgericht Hamm, Az.: 30 U 20/01.

Zeigen Sie dem Vermieter die Mietminderung schriftlich an und beschrieben Sie die Mängel.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Das Wohnzimmer ist von dem Schaden nicht betroffen, nur Bad, Küche und Flur..
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Das Wohnzimmer ist von dem Wasserschaden nicht betroffen, nur Bad, Küche und Flur.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ok.

Eine Minderung von 50% wäre gleichwohl auf jeden Fall möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ich wollte noch wissen, ab wann ich die Miete mindern kann. Vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ich wollte noch wissen, ab wann ich die Miete mindern kann Vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Vielen Dank. Heißt das, dass ich trotzdem eine Mietminderung von 75% im März versuchen kann? Spielt die Dauer der Trocknung eine Rolle? Ein Angestellter der Trocknnungsfirma meinte eben zu mir es dauert wohl mindestens noch zwei Woche dauert die Wohnung zu trocknen und dann eine weitere um alles wieder einzurichten. Insgesamt also mindestens vier Wochen. Sollten die Fliesen und der Kleber tatsächlich Asbesthaltig sein, wohl um noch "ein paar" Wochen mehr. Gehen wir mal von 2 Monaten aus. Hieße das dann, das ich die Miete für zwei Monate nur prozentual zahle?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, Sie können für die gesamte Dauer prozentual kürzen.

Wenn Sie zuviel Miete kürzen kann ein Kündigungsgrund entstehen (wegen rückständiger Miete). Daher ist Vorsicht geboten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-