So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 8740
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich lebe in einer Stadtwohnung die vom Keller bis zum Dach

Kundenfrage

Ich lebe in einer Stadtwohnung die vom Keller bis zum Dach Schwarzen Schimmel beinhaltet., dazu kommt das ich AsthmaPatient bin .
Ich habe trotz Athest mit Hinweis darauf das mein Gesundheits Zustand BEDROHLICH ist von KEINER SEITE (zuständigen Stelle, Wohnungs, Gemeinde ect.) irgendwelche Hilfe zu erwarten. Es Kommen nur Ausreden oder Ignoranz mir entgegen.
Da ich nun auch in Rente bin und von 928'-- Euro leben muss sehe ich noch weniger eine Chance auf eine Wohnung.

Langsam sehe ich auch das Vorgehen der Behörden als "Willkür", Denn hier wird meiner Meinung wissentlich fahrlässig gehandelt und ich denke daran die Gemeinde auf Farlässige Köperverletzung zu verklagen. Denn ich komme nur sehr schwer in das 03. OG .
Was kann ich tuen?
Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Der von Ihnen angedachte Weg ist eine Möglichkeit.

Nach § 823 Abs. 1 BGB haftet derjenige für einen Schaden, der diesen an Körper und Gesundheit verursacht. Dies ergibt sich evident aus § 823 Abs. 1 BGB:

"Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet."

Weiter könnte vor Klageerhebung eine Beschwerde beim Behördenleiter des Wohnungsamt erheben bzgl. der Untätigkeit der bearbeitenden Stellen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr Herr Rechtsanwalt,

Zunächst vielen Dank für Ihre Information die mir wieder etwas geholfen hat. Aber dennoch würde ich gerne weiterhin soweit erforderlich, mit Ihnen in dieser Angelegenheit in Verbindung bleiben.

Mit freundlichen Grüßen ***

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft in dieser Angelegenheit gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Bitte geben Sie eine positive Bewertung für meine Ausführungen ab. Ich werde die Fragebox auch hernach für Rückfragen geöffnet halten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-