So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17968
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Einliegerwohnung mit Warmmiete; bislang wohnten im anderen

Diese Antwort wurde bewertet:

Einliegerwohnung mit Warmmiete; bislang wohnten im anderen Teil die Vermieter, die haben nun weiter vermietet und neue Mieter sind eingezogen. Bislang war zwar nicht im Mietvertrag vereinbart, aber doch vom ersten Tag an mündlich Vereinbart die Nutzung des Dachbodens, der allerdings in der anderen Wohnung liegt - ich hatte also keinen direkten Zugriff, aber meine Sachen dort untergestellt. Nun sind neue Mieter eingezogen, inwiefern steht mir weiterhin die Nutzung des / eines Dachbodens zu? Vielen Dank

Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Die Nutzung des Dachbodens steht Ihnen weiter zu.Einen Vertrag muss nicht notwendig schriftlich sein, eine mündliche Vereinbarung genügt völlig. Sofern sie diese nachweisen können ist diese ein gültiger Vertrag, der sie zur Nutzung des anderen Dachbodens berechtigt.Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Danke für Ihre Antwort. Genügt für den Nachweis, dass die Sachen dort 10 Jahre lang gelagert waren?Darf ich noch eine Frage anhängen: Verhält es sich ebenso mit dem Fahrradabstellplatz. Bislang konnte das Fahrrad in einem trockenen, abgeschlossenen Raum abgestellt sein. Nun steht es in einem nicht verschließbaren, nicht trockenen Schuppen. Das macht für mich einen Unterschied - kann ich hier ebenfalls auf die "alte Version" bestehen?Vielen Dank
Sehr geehrter Ratsuchende, ich würde die zehn Jahre lange Lagerung als Nachweis genügen lassen.Beim Fahrradabstellplatz fehlt jedoch die mündliche Vereinbarung.Hier würde ich das als gültig anziehen, was im Mietvertrag steht.Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Die mündliche Vereinbarung besteht ja auch beim Fahrrad und der Platz wird - im Gegensatz zum Dachboden - auch gewährt, aber eben nicht trocken und versperrt.Gibt es Urteile, auf die Sie sich beziehen bzw worauf stützen Sie Ihre Aussage?
Sehr geehrter Ratsuchende, ich beziehe mich hier auf das ganz normale Vertragsrecht, und auf die Vorschriften zum Zu-Stande-Kommen eines Vertrags Paragraph 145 fortfolgende des Bürgerlichen Gesetzbuchs. Das ganze ist so selbstverständlich dass es hier keine Urteile gibt. Schriftform ist bei Verträgen nur dann erforderlich, wenn es ausdrücklich vom Gesetz verlangt ist, zum Beispiel beim Grundstückskauf.Mein bezüglich des Fahrrads eben so eine mündliche Vereinbarung besteht dann ist es gut. Dann steht Ihnen der Platz der damals vereinbart wurde zu
Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.