So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 24462
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Morgen, in meinem Mehrfamilienhaus habe ich einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, in meinem Mehrfamilienhaus habe ich einen Mieter der über Feuchtigkeit in den Räumen die zur Strasse gehen klagt. Daraufhin habe ich den Dachdecker zum kontrollieren geschickt. Seine Aussage : Mit einem Feuchtigkeitsmesser und einem Thermometer und einem "Digit"-Messgerät hat er die Wohnung überprüft und dabei festgestellt, dass auf den Außenwänden 21 -24 Grad waren und eine relative Luftfeuchtigkeit von 92 - 96 % vorhanden waren. Das Dach hat er ebenfalls kontrolliert und die Wärmedämmung im Drempel-bereich, die im letzten Jahr repariert wurde, so kommentiert, dass mehr nicht geht.
Nach eigener Aussage des Mieters trocknen sie die Wäsche von 4 Personen (2 kleine Kinder und 2 Erwachsene ) im Wohnzimmer, dass zur anderen Seite liegt und keine Feuchtigkeit aufweißt.
Wie kann ich diesem uneinsichtigen Mieter beibringen, dass man richtig lüften muss und auch den Weg bis zum Trockenkeller auf sich nehmen muss um eine normale Raumtemperatur zu bekommen.
Für Ihre Antwort im voraus meinen herzlichsten Dank
Ursula Schumacher

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nach der fachmännischen Überprüfung durch den Handwerker steht fest, dass die von den Mietern beanstandete Feuchtigkeitsbildung Folge fehlerhaften Lüftungsverhaltens und der Trocknung der Wäsche in der Wohnung ist.

Ich rate Ihne daher zu folgendem Vorgehen: Weisen Sie die Mieter schriftlich (Einschreiben) auf das Ergebnis der Überprüfung der Wohnsituation durch den Handwerker hin. Teilen Sie den Mietern mit, dass die Feuchtigkeitsbildung nur deshalb entstanden ist, weil die Mieter Ihre Wäsche in der Wohnung trocknen und zudem nicht ordnungsgemäß lüften.

Fordern Sie die Mieter in dem Schreiben sodann auf, die Wäsche in Zukunft ausschließlich in dem hierfür vorgesehenen Trockenraum aufzuhängen und zu trocknen. Verlangen Sie darüber hinaus, dass die Mieter künftig ordnungsgemäß die Mietwohnung zu lüften haben, um Feuchtigkeitsbildung vorzubeugen.

Verbinden Sie dieses schließlich mit dem Hinweis, dass Sie den Mietern eine schriftliche Abmahnung wegen Verletzung mietvertraglicher Pflichten erteilen werden, sofern die Mieter erneut Wäsche in der Wohnung trocknen sollten und sofern keine ordnungsgemäße Belüftung der Wohnung erfolgen sollte.

Halten die Mieter sich nicht hieran, und handeln Sie Ihrer Aufforderung erneut zuwider, so sind Sie berechtigt, die Mieter abzumahnen!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.