So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17605
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Ich möchte meine Wohnung weitervermieten. Die derzeitigen

Kundenfrage

ich möchte meine Wohnung weitervermieten. Die derzeitigen MIeter haben einen Staffelmietvertrag von 2014, also vor Wirkung des Gesetz der Mietpreisbremse. Gerne würde ich nun die Miete um 20% bei Neuvermietung anheben und die Staffellung Jährlich (nach 12 Monaten), um 7,3% (=in 3 Jahren auf 20%) in dem Mietvertrag mit den neuen Mietern vereinbaren. Ist das aus Juristischer Sicht in Ordnung? Grüße,

Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Monaten.
Bitte einen Augenblick Geduld, Sie bekommen sofort eine Antwort
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Monaten.
Darf ich sie zunächst einmal fragen: in welchem Bundesland und in welcher Stadt liegt denn die Mietwohnung?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Guten Tag, die Wohnung befindet sich in Berlin.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Monaten.
Zunächst einmal teile ich Ihnen mit, dass die Verfassungsgemäßheit der Mietpreisbremse infrage steht. Derzeit ist eine Verfassungsbeschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht die Mietpreisbremse betreffend anhängig.
Sehr geehrter Ratsuchende, sie müssen sich erst einmal den Mietspiegel von Berlin hersuchen und ihre Wohnung ein ordnen.Es darf Ihre Miete maximal zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen .
Die ortsübliche Vergleichsmiete bestimmen Sie durch den Berliner Mietspiegel.
Dort können Sie ihre Wohnung genau ein ordnen, nach Quadratmeterzahl Lage und Ausstattung.Aber: Wenn die Wohnung bisher über dem Mietspiegel lag pro Quadratmeter, müssen Sie die Mieten nicht denken , auch wenn die Vergleichsmiete sechs Euro beträgt. Es gilt also Bestandsschutz.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Monaten.
Leider deckelt die Mietpreisbremse auch die Staffelmiete.Sie dürfen immer nur bis über 10 % der ortsüblichen Vergleichsmiete in der jeweiligen Staffel erhöhen.Ein BeispielIn einer Stadt mit Mietpreisbremse ist eine Ausgangsmiete von 700 Euro vereinbart. Zum 1.7.2017 soll sich die Miete laut Staffelmietvereinbarung auf 800 Euro erhöhen.Liegt die ortsübliche Vergleichsmiete am 1.7.2017 bei 720 Euro, ist unter Geltung der Mietpreisbremse nur eine Miethöhe von 792 Euro (720 Euro zuzüglich 10 Prozent) zulässig. Dies hat zur Folge, dass sich die Miete aufgrund der Staffelmietvereinbarung zwar zum 1.7.2017 automatisch erhöht, aber begrenzt auf den durch die Mietpreisbremse gedeckelten Betrag von 792 Euro.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Danke. Doch die von Ihnen genannten Informationen sind mir bereits bekannt. Hier geht es im Konkreten um den bestehenden Staffelmietvertrag (meines Wissens ist dieser unabhänig von dem Mietspiegel wirksam sofern er vor 2015 abgeschlossen wurde, was der Fall ist). Darf ich die aktuelle Miete anpassen/ anheben? (Auch hier zählt meines Erachtens der bestehende Mietvertrag und nicht die Gänige Formel vom Mietspiegel +10% !) Wenn ja sind die 20% des letzten Preises zulässig? Und ist dann wiederum ein Staffelung bei dem neuen Mietvertrag bei neuen Mietern von 20% in drei Jahren zulässig? Das war meine Fragestellung.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Also um meine Fragestellung nochmal plausibler zu definieren: Bei einem bestehenden Staffelmietvertrag aus 2014, kann der Vermieter bei Neuvermietung den ersten Mietpreis erhöhen, oder muss der bestehende Vertrag mit den Altmietern auf die Neumieter übertragen werden ohne der Möglichkeit der Erhöhung? Wenn ja, um wieviel Prozent des aktuellen Mietpreises kann erhöht werden? Und ist dann eine neue Staffelung von 20% in drei Jahren (geteilt auf je 7,3%/Jahr) auch unabhänig vom Mietspiegel möglich?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Natürlich 6,66% x 3 Jahre um die mögl. 20% nicht zu übersteigen.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende,Sie können natürlich die Miete erhöhen, aber nicht mehr als um 10 % über der ortsüblichen Vergleichsmiete. Sie hat mit dem aktuellen Mietpreis nichts zu tun, hier müssen Sie Einsicht in den Mietspiegel nehmen. Der bestehende Mietvertrag muss natürlich nicht auf den neuen Mieter übertragen werden.Sie können dann auch noch einmal Staffelweise erhöhen, aber niemals abhängig von Mietspiegel sondern immer nur um 10 % über der ortsüblichen Vergleichsmiete.Wenn Sie Glück haben kippt das Bundesverfassungsgericht die MietpreisbremseIch hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Monaten.
Also bei Neuvermietung können Sie die Miete erhöhen, aber die Miete darf nicht mehr als 10 % über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen. Das gleiche gilt für die jeweils Staffelweise Erhöhung
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Monaten.

Bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht

Vielen Dank

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Monaten.

Bitte teilen Sie mir mit, was einer positven Bewertung und somit Bezahlung entgegensteht

danke

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Hallo und frohes neues Jahr ich m Lee mich morgen bei Ihnen.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchende, ich wünsche das ihnen auch und bitte höflich um positive Bewertung