So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7415
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich benötige eine neue Wohnung und kann leider durch einen

Kundenfrage

ich benötige eine neue Wohnung und kann leider durch einen negativen Schufa-Eintrag (Versandbetrug der Ex-Ehefrau) keine Wohnung bekommen. Nun möchte meine Mutti eine Wohnung mieten, die ich dann beziehe. Was müssen wir dabei beachten? Muss meine Mutti auch in dieser Wohnung gemeldet sein oder nur ich? Darf meine Mutti Rechtens diese Wohnung mieten aber ich ziehe dort nur ein? Ich freue mich auf Ihr Feedback

Mit freundlichen Grüßen *****

Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Aus rechtlicher Sicht würde es sich bei dem von Ihnen beschriebenen Sachverhalt um eine "Untervermietung" Ihrer Mutter an Sie handeln.

D. h. dass die Mutter als Mieterin an Sie als Sohn untervermietet. Dies muss nach dem Mietvertrag zulässig sein bzw. genauer, wäre vor Aufnahme Ihrer Person ggü. dem Vermieter anzuzeigen. Eine Ablehnung wird von der Rechtsprechung regelmäßig nicht als rechtswirksam erachtet.

Ihre Mutter muss dann auch in der Wohnung "wohnen" und diese als Mieterin nutzen.

Alternativ könnten Sie den Weg darüber versuchen, dass Ihre Mutter als Bürgin Ihr Mietverhältnis absichert. In diesem Fall könnten Sie selbst Mieter sein.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Müsste meine Mutti dann mit einer Zweitwohnsitzsteuer rechnen?
Da Sie dann zwei Wohnung in einer Stadt hat?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, diese Thematik kann relevant werden. Daher wäre die von mir vorgeschlagene Alternative mit einer Bürgschaft für die Schulden aus dem Mietverhältnis anzudenken.

Wenn ein Vermieter zwei "Anspruchsgegner" hat, könnte sich dieser auch auf einen Vertragsschluss mit Ihnen einlassen.

Es handelt sich ja "nur" um einen negativen Schufa-Eintrag.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Traub,leider wird eine Bürgschaft seitens des Vermieters abgelehnt.
Also muss meine Mutti die Wohnung mieten und an mich weiter vermieten und mit einer Zweitwohnsitzsteuer rechnen.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, dann könnten Sie nur auf diesem Wege in den Genuss der Mieträumlichkeiten kommen.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-