So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17998
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Mein Sohn zog vor fünf Monaten in eine grundsanierte Wohnung

Kundenfrage

Mein Sohn zog vor fünf Monaten in eine grundsanierte Wohnung (Erstbezug). Die Vereinbarung zwischen ihm und dem Vermieter lauteten(mündliche Absprachen), dass mein Sohn Fliesen und Bodenbelag selbst aussuchen kann im Budjetrahmen von 15€/m². Was darüber liegt, muss er selbst tragen. Das ist einzusehen und war ja auch ausgemacht. Jetzt will der Vermieter Trittschalldämmung und Sockelleisten nach FÜNF Monaten in voller Höhe bezahlt haben. Das würde ja bedeuten, dass diese Dinge in den vollen Besitz meines Sohnes übergehen und bei Auszug mitgenommen werden können. Die Frage ist jetzt: Gehören Trittschalldämmung und Sockelleisten nicht zum Bodenbelag dazu
und sind demnach automatisch Sanierungsbestandteil?
Ich hoffe, ich konnte das Problem klar genug beschreiben. Vielen Dank!
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für dei Anfrage.

Der Vermieter muss die mündliche Absprache beweisen.

Das zum einen

Zum anderen sind Trittschalldämmung und Sockelleisten nicht vereinbart.

Vereinbart war nur, dass der Sohn nach seinem optischen Geschmack sich die Sachen aussuchen kann.

Trittschalldämmung und alles andere fällt nicht darunter

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sehr geehrte Frau Schiessl,
heißt das jetzt, dass er Trittschalldämmung und Sockelleisten bezahlen muss und diese dann als sein Eigentum bei Auszug mitgenommen werden können.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchende,

nei, die muss er nicht bezahlen

Er könte sie auch nich mitnehmen, da diese durch den Einbau fester Bestandteil der Wohnung werden

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sehr geehrte Frau Schiessl,
das heißt , er ist im Recht, wenn er nicht zahlt. Können Sie einen Paragraphen im Mietrecht nennen, der dem Vermieter
die Rechtslage deutlich macht.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 10 Monaten.

§ 535 BGB

Der Vermieter muss dem Mieter die Sache in einer Weise zur Verfügung stellen, die den vertragsgemäßen Gebrauch ermöglicht

Wen ich mir Fliesen aussuchen darf, dann wegen optisher Gesichtspunkte

Trittschall hat damit nichs zun tun

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ich informiere nachher meinen Sohn , vielleicht ergeben sich noch Fragen , die ich dann noch stellen würde.
Bis jetzt bin ich sehr zufrieden und bringe das dann in meiner Bewertung auch zum Ausdruck. Vielen Dank!
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 10 Monaten.

Gerne

Bitte denken Sie auch daran, dass immer der, der etwas beansprucht ( der Vermieter ) das auch beweisen muss

Das kann er nicht

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sehr geehrte Frau Schiessl,
noch mal zum besseren Verständnis: bedeutet der Inhalt von § 535 BGB:" Der Vermieter hat die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen" = Standardgemäße Sanierung (= Trittschall) und auch optischer Zustand (= Sockelleisten). Denn Bodenbelag ohne Sockelleisten würde doch keiner ordentlichen Handwerkerleistung entsprechen, oder?
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 9 Monaten.

Das ist richtig

Ihn trifft die Pflicht, die Mietsache herzustellen und instandzuhalten

Von daher ist er für den Trittschall und die Sockelleisten verantwortlich

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 9 Monaten.

Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 9 Monaten.

Ich würde noch einmal höflich bitetn, meine Antwort positiv zu bewerten und mich so zu bezahlen

Danke

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 9 Monaten.

Bitte teilen Sie mir den Grund mit, warum Sie mich für meine Arbeit für Sie nicht bezahlen wollen ?

Vielen Dank

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchende, den Rechtsanwalt durch einen Klick zu bezahlen kostet sie nichts extra. Bis jetzt habe ich noch keinen Cent für meine Arbeit bekommen. Sie möchten das doch auch nicht haben, dass Sie arbeiten ohne bezahlt zu werden

Wenn wir nicht bezahlt werden ,ist auch kein Anlass mehr, dass wir Ihnen noch zur Verfügung stehen. Dieses Portal steht und fällt mit der Bezahlung seiner Experten

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 9 Monaten.

Ich bitte DRINGEND um Rückmeldung

Ich habe Ihnen meine Zeit gewidmet , Sie haben eine Antwort bekommen

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer