So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 32024
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich wohne in einem Neubaublock mit 4 Eingängen, pro Eingang

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich wohne in einem Neubaublock mit 4 Eingängen, pro Eingang 10 Wohnungen.
Nun hat sich der Leerstand die letzten 4 Jahre erhöht.
Betriebskostennachzahlung erhöht sich von Jahr zu Jahr.
Obwohl mein Verbrauch gleich oder weniger geworden ist.
Frage: Kann der Vermieter den Leerstand bei den Betriebskosten mit einrechnen?
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Grundsätzlich kann der Vermieter das.
ABER:
Nach der Rechtsprechung des BGH ist der Vermieter verpflichtet die leerstehenden Wohnungen mit einer fiktiven Person zu berechnen.
Also: Der Vermieter kann die leerstehenden Wohnungen nicht komplett auf die anderen Mieter umlegen, sondern er muss bei der Betriebskostenabrechnung diese Wohnungen, trotz Leerstand, mit einer Person abrechnen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Kann der Vermieter auch fiktive Verbräuche auf die
fiktiven Mieter erstellen?
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** mietrechtliche Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte
Bei verbrauchsabhängigen KOSTEN nein, bei den anderen KOsten , die verbrauchsunabhängig berechnet werden kann er umlegen.
Ausnahme
Leerstand besteht schon lang, dann ist es unzumutbar
Sehr geehrter Ratsuchender,
tatsächlich ist es in der Tat so, dass die fiktiven Kosten nur die verbauchsunabhängigen Kosten anbelangt. Die Verbrauchsabhängigen Kosten werden nach dem tatsächliche Verbrauch umgelegt.
Es gibt also keine fiktiven Verbräuche.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 32024
Erfahrung: Vertragsanwalt des BWE
RASchiessl und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.