So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 19110
Erfahrung:  25 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,wir haben ein Haus über einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben ein Haus über einen Makler für 285.000,- € gekauft (ohne Maklerprovision). Im Kaufvertrag ist nix von einem Makler erwähnt. Jetzt haben wir den Bescheid über die Grunderwerbssteuer vom Finanzamt bekommen, hier ist ein Kaufpreis von 265.000,- € genannt. Der Makler ist Nachbarin von der Verkäuferin (kennen sich sehr gut) und auch ein Bekannter vom Notar (hat er uns empfohlen). Kann es sein das die hier nicht ganz sauber vorgegangen sind und gibt es die Möglichkeit den Kaufpreis der dem Finanzamt mitgeteilt worden ist als Grundlage für eine Forderung zu nehmen?
Besten Dank und Gruß,
Daniel Kreowsky
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** mietrechtliche Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte
Schauen Sie mal in den Kaufvertrag
Ist da ein bestimmter Preis für eine Einbauküche angesetzt ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Frau Schiessl,

nein, es ist nix weiter angesetzt.

Besten Gruß,

Daniel Kreowsky

Und welcher Preis steht im Notarvertrag ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

285.000

Ich kann Ihnen höchstens anbieten, dass ich den Vertrag für Sie durchlese, um zu sehen, woran es liegt
Nur wenn ich mir den Vertrag ansehe, kann ich Ihnen sagen, was los ist
Leider ist das von den notmalen Tarifen nicht erfasst, daher noch einmal ein - symbolischer - Betrag
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

leider habe ich den Vetrag momentan nicht zur Hand. Was wollen Sie den im Vertrag finden um mir zu helfen? Ich hatte fast alles wichtige oben schon genannt. Können Sie mir hier weiterhelfen?

Inhalt und Bedeutung der Formulierungen in dem Vertrag erschliessen sich nur dem Juristen.
Ich lann Ihnen helfen brauche aber den Vertrag.
Allgemein kann ich Ihnen sagen, was nicht als Bemessungsgrundlage für die Grunderwerbsteuer zählt
Ncht zur Bemessungsgrundlage gehören bei einem Kauf u.a.:
die Notariatskosten
der auf den vereinbarten Kaufpreis entfallende Wert des mit erworbenen Inventars. Wird Inventar miterworben, sollte hierzu im Vertrag ein Hinweis mit Bezeichnung der Gegenstände und ihnen zuzuordnenden Wertangaben aufgenommen werden.
Ausgleich für eine übernommene Instandhaltungsrückstellung (Hinweis im Vertrag mit Wertangaben aufnehmen)
Soll ein Teil der Bemessungsgrundlage nur dann entstehen, wenn eine bestimmte aufschiebende Bedingung eintritt, so wird dieser Teil erst bei Eintritt der Bedingung im Rahmen eines eigenständigen Steuerbescheids erfasst bzw. besteuert.
Ich würde nunmehr höflich um positive Bewertung bitten
Ich bitte höflich um Mitteilung, was einer positiven Bewertung entgegensteht, habe ich Ihre nachfragen vielleicht nicht bekommen? Bitte stellen Sie diese doch noch einmal
Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

wie kann Ihnen den Vertrag zukommen lassen?

Bitte klicken Sie auf mein Profil, da sehen Sie meine Emailadresse
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ist per E-Mail raus