So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 31817
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrter Rechtsanwalt, im Rahmen einer Räumungsklage

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Rechtsanwalt,
im Rahmen einer Räumungsklage einer Wohnung ist vom Amtsgericht München das Versäumnisurteil erteilt worden, in dem der Beklagten eine Notfrist von 2 Wochen zum Widerspruch eingeräumt worden ist.
Bisher hat die Beklagte auf kein einziges meiner Schreiben reagiert.
Wie ist in diesem Fall der weitere Ablauf?
Wo kann ich einen Gerichtsvollzieher bestellen? Welche Vorlaufzeit benötigt er wahrscheinlich! Kann ich ihn mit einer Berliner Räumung beauftragen? Welche Kosten sind zu erwarten?
Gleichzeitig habe ich beim Mahngericht einen Vollstreckungsauftrag für die rückständige Miete erteilt. Davon habe ich vom Gericht bisher keine Rückmeldung erhalten.
Kann ich, sobald der Vollstreckungstitel bei mir eintrifft, den Gerichtsvollzieher beauftragen, beide Fälle gleichzeitig zu vollziehen.
Vielen Dank!
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Wenn die Notfrist abgelaufen ist, dann wird das Versäumnisurteil rechtskräftig. In diesem Falle wenden Sie sich an das Amtsgericht und beantragen eine sogenannte Vollstreckbare Ausfertigung. Mit dieser Vollstreckbaren Ausfertigung können Sie sich dann an den Gerichtsvollzieher wenden und dort die Zwangsräumung der Wohnung oder die Berliner Räumung in Auftrag geben.
Den Gerichtsvollzieher können Sie entweder direkt bestellen (wenn Sie den für die Wohnung zuständigen GV kennen oder aber über die Verteilerstelle des Amtsgerichts für Gerichtsvollzieheraufträge beantragen.
Sie müssen mit einer Vorlaufzeit von 4 Wochen rechnen.
Bei einer Berliner Räumung müssen Sie die Kosten für den Gerichtsvollzieher (etwa 100 EUR) und die Kosten für das Aufberechen der Wohnung (100-200 EUR) einkalkulieren. Bei der klassischen Zwangsräumung etwa 2000 EUR pro Raum.
Sie können was die Rückständige Miete anbelangt mit dem Vollstreckungsbescheid den Gerichtsvollzieher gleichzeitig mit der Zwangsvollstreckung Ihrer Miete beauftragen.
Es ist dann möglich, dass der Gerichtsvollzieher beide Angelegenheiten gleichzeitig oder zeitnah vollzieht.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.