So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 31909
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen Mietbeginn

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe einen Mietbeginn am 15.06. für eine Mietwohnung.
Problematisch ist jetzt die Vereinbarung der Wohnungsübergabe an mich.
Meine Vermietung hat nach mündlicher Zusage eine Übergabe für den Samstag, 13.06. zugesagt und mir heute allerdings den Termin abgesagt und mich auf Montag vertröstet.
Dabei weigern sie sich mir eine Uhrzeit zu nennen. Sie wollen sich "kurzfristig" bei mir melden um mir eine Uhrzeit zu nennen.
Ich habe allerdings für Samstag einen Umzug organisiert....
Meine Frage: Welche Fristen muss ich akzeptieren für die Vereinbarung der Uhrzeit? Welche Möglichkeiten habe ich?
Danke!
Sven Mathing
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:
Wenn der Mietvertrag am 15.06.2015 beginnen soll, dann steht Ihnen die Wohnung ab dem 15.06.06.2015 0.00 Uhr zu.
Zu diesem Zeitpunkt muss der Vermieter Ihnen die Wohnung übergeben.
Nicht Sie müssen also eine Frist akzeptieren, sondern der Vermieter muss dafür Sorge tragen, dass Sie die Wohnung rechtzeitig zu Mietbeginn in Besitz nehmen können.
Wenn der Vermieter Ihnen die Wohnung nicht rechtzeitig zur Verfügung stellt, so können Sie den Vermieter auf Schadensersatz in Anspruch nehmen.
Wenn Sie durch die Verzögerung die Möbel zwischenlagern müssen, wenn Sie umsonst ein Umzugsunternehmen beauftragt haben, so muss Ihnen der Vermieter dies ersetzen, § 286 BGB.
Sie sollten daher bereits jetzt den Vermieter anschreiben und darauf hinweisen, dass Ihnen die Wohnung ab Beginn des 15.05.2015 zur Verfügung stehen muss und Sie sollte Ihnen die Wohnung verspätet übergeben werden Schadensersatzansprüche gegen den Vermieter geltend machen und den Schaden mit der Miete verrechnen werden.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.