So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 31909
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, meine Mutter ist 86 Jahre alt. Sie soll die Hälfte

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, meine Mutter ist 86 Jahre alt. Sie soll die Hälfte der Kosten der WC-Rohrreinigung tragen, da ihr WC verstopft war. Es wurden aber keine Rückstände von Inkontinenzmaterialien bei der aufwendigen Reinigung gefunden. Evtl lagen sie tiefer im Strang, der anscheinend nur zu ihrer eigenen WC-Ableitung gehört. Der Monteur benötigte 3 Stunden, um die Verstopfung zu beheben. Ihr wird ein Mieterverschulden vorgeworfen, deshalb die Zahlung gefordert. Ist es rechtens, auch bei einer Mieterschuld, die Kosten auf den Mieter zu legen?
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Nein, dass ist nicht rechtens!
Nach § 535 BGB ist der Vermieter verpflichtet die Kosten der Instandhaltung und Instandsetzung der Wohnung zu tragen.
Für die Ausnahme, also einer schuldhaften Schadensverursachung der Mieterin wäre der Vermieter beweispflichtig.
Das bedeutet, der Vermieter müsste beweisen, dass Ihre Mutter das WC unsachgemäß genutzt hätte.
Dieser Beweis ist jedoch nicht gelungen, da keine entsprechenden Rückstände in der Leitung gefunden wurden.
Auch über die Kleinreparaturklausel kann sich der Vermieter nicht retten, da die Abwasserleitung kein Gegenstand ist der dem häufigen Zugriff des Mieters ausgesetzt ist (wie etwa ein Fenstergriff).
Im Ergebnis muss also der Vermieter die Kosten vollständig übernehmen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für ihre Antwort. Der Vermieter droht meiner Mutter mit dem Einschalten eines Rechtsanwaltes, sollte sie nicht zahlen.Er argumentiert, dass in dem Fallstrang ja keine Rückstände nach langer Zeit mehr nachweisbar sind, sich verfestigt haben könnten, da das WC über einige Wochen nicht benutzt wurde durch einen längeren krankenhausaufenthalt, dadurch die Verstopfung...Hätte er vor Gericht eine Chance?

Sehr geehrter Ratsuchender,
wenn der Vermieter selbst angibt, dass keine Rückstände mehr nachweisbar sind, dann ist seine Chance vor Gericht gleich Null, da er ja beweisen müsste, dass es sich um von Ihrer Mutter verschuldete Rückstände handelt.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Der ausführende Monteur gab an, dass die Verstopfung in der Grundleitung im Fußboden hin zum Fallstrang im Haus gewesen sein muß, also kein Verschulden der Mieterin sei. Später wurde vom Vermieter festgestellt, dass meine Mutter einen separaten Strang ihres WC habe, was der Monteur nicht wissen konnte, welcher das Gutachten gab. Der Chef der Reinigungsfirma bestätigte dies und stimmt mit diesem Gutachten nicht überein. So wäre noch eine Mieterschuld zu bedenken?

Sehr geehrter Ratsuchender,
eine Mieterschuld wäre nur dann beweisbar, wenn die Reinigungsfirma auch von Ihrer Mutter verursachte Ablagerungen gefunden hätte.
Ist nichts festgestellt worden, d***** *****egt auch kein Verschulden vor. Allein dass das WC einen separaten Strang hat reicht keinesfalls aus.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.