So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3406
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Ich habe eine Markise auf meinem Balkon angebracht, diese beruht

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine Markise auf meinem Balkon angebracht, diese beruht auf einer Teleskopstangen-Konstruktion, ist also nicht am Gebäude verschraubt. Ich brauche diesen Sonnenschutz aus gesundheitlichen Gründen, Attest liegt auch vor. Jetzt verlangt mein Vermieter, das ich die Markise sofort entferne, da ihm die Farbe nicht paßt. Darf er das?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
der Vermieter muß Ihnen zwar die Errichtung einer Markise genehmigen, weil sonst die Nutzung des Balkons zu sehr eingeschränkt ist und Sie ein Attest haben. Jedoch kann er Ihnen Vorgaben über das Aussehen machen, da eine Markise direkte Konsequenzen für das Aussehen des Hauses hat. Zwar sind diese Vorgaben gerichtlich überprüfbar und er kann die Vorgaben auch nur in einem bestimmten Rahmen machen, jedoch kann er die Farbe durchaus vorgeben. Wenn also die von Ihnen gewählte Farbe nicht zu der Fassade paßt, kann er durchaus die Entfernung verlangen. Sie wiederum können von Ihm die Genehmigung einer andersfarblichen Markise sowie die Nennung dieser Farbe verlangen.
Ich empfehle daher, zu prüfen, ob die Farbe zu der Fassade paßt oder nicht bzw. den Vermieter nach einer ihm passenden Farbe zu fragen.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
RARobertWeber und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.