So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 30625
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo,hätte eine Frage. Also bei mit in der Wohnung sind anscheinend

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,hätte eine Frage. Also bei mit in der Wohnung sind anscheinend alte leitungen und wasserader die mir sehr Probleme machen... Kann man da eine mietminderung verlangen?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Könnten Sie die Mängel (und die Auswirkungen) bitte etwas näher beschreiben?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt



Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

also ich bin nur noch schlecht gelaunt hab extrem kopfweh jeden tag, in der früh fühle ich mich wie nach einen vollrausch ,schlecht ist mir, keinen guten schlaf. im bad natzt es mich und meine freund wenn wir uns ein bussi geben und zudem will der vermieter aufeinmal 100 euro mehr

Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Ein Mangel der Mietsache, der die Minderung rechtfertigt, ist auch dann gegeben, wenn von den Einrichtungen der Mietsache - hier den alten Leitungen - ein konkrete Gesundheitsgefahr für den Mieter ausgeht.

Das ist hier aber angesichts der von Ihnen geschilderten körperlichen Beschwerden der Fall. Sie können hierfür eine Mietminderung von mindestens 15% in Ansatz bringen. Diese Minderung können Sie solange aufrechterhalten, bis der Mangel vollständig beseitigt ist.

Ihr Vermieter ist zudem verpflichtet, sämtliche alten Leitungen auszutauschen, um den Mangel zu beseitigen. Sie sollten ihn hierzu schriftlich und unter Setzung einer Frist von 14 Tagen auffordern. Kommt er seiner Verpflichtung nicht nach, so können Sie einen Fachbetrieb mit der Durchführung der Arbeiten beauftragen. Die Kosten hat der Vermieter vollumfänglich zu tragen.

Die Mieterhöhung von 100 Euro können Sie ohne weiteres zurückweisen, wenn der Vermieter diese pauschal von Ihnen einfordert. Der Vermieter ist an den vereinbarten Mietpreis vertraglich gebunden, und er kann diesen selbstverständlich nicht einseitig erhöhen. Weisen Sie dessen Mieterhöhungsverlangen daher zurück.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt















Haben Sie denn noch eine Nachfrage?

Ist das nicht der Fall, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten. Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt





Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt







Haben Sie eine Nachfrage, die ich möglicherweise nicht erhalten habe (es gibt derzeit technische Probleme auf der Seite)?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für etwaige Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt



Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflichst, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt





Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ich habe zu dem noch eine frage gestellt und bekomme nur so antworten das sie bezahlt werden für 50 euro erwarte ich mir schon die antworten die ich brauche

Oh, das tut mir sehr Leid, aber ich habe Ihre Nachfrage nicht erhalten - es gibt derzeit technische Probleme auf der Seite, für die ich um Ihre Nachsicht bitte.

Seien Sie bitte so freundlich, und senden Sie mir Ihre Nachfrage noch einmal. Ich werde Ihnen umgehend antworten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt





Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ja also das ich den mietvertrag noch nicht unterschrieben habe er mir aber den schon unterschriben gegeben habe und für die wasserader in den zwei zimmern kann ja der vermieter nix machen oder? kann ich die 15% tzd beantragen wenn ich den noch nicht unterschrieben habe , bad wc und küche sind anscheinend alte leitungen... die was mir einige gesagt haben auch auf die gesundheit gehen können, liegt mein freund im bad und ich gebe ihm ein bussi und stehe nicht auf den teppich natzt es uns , die 100 euro sind für die kaution ausgemacht waren 50 euro monatlich , zum abzahlen ,der nachbar hat das selbe problem das er auch jz 100 euro mehr zahlen sollte

Vielen Dank für Ihren Nachtrag, und entschuldigen Sie nochmals die technischen Übermittlungsprobleme!

Doch - der Vermieter hat sämtliche Mängel an der Wohnung verschuldensunabhängig zu vertreten. Das bedeutet, dass er für die Gesundheitsschäden, die von den Leitungen ausgehen, auch dann haftet, wenn er persönlich nicht schuld daran ist.

Sie können daher für die Gesundheitsbeeinträchtigungen eine Mietminderung von 15% verlangen. Zudem können Sie - wie schon erwähnt - verlangen, dass die alten Leitungen ausgetauscht werden.

Wenn 50 Euro für die Kaution vertraglich vereinbart waren, dann hat der Vermieter sich an diese klare Absprache zu halten - er ist an diese Vereinbarung rechtlich gebunden, und er kann nicht plötzlich das Doppelte von Ihnen verlangen. Sie müssen daher auch nur die vereinbarten 50 Euro zahlen!

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt













Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

das mit den 50 euro war mündlich hab den mietvertrag schon von ihm unterschrieben hier liegen aber ich selber hab ihn noch nicht unterschrieben. da steht auch nicht die abmachung und der betrag trinnen für die kaution darf er mich das rausschmeißen sollte ich ihm das nahelegen mit den 15% ,weil im mietvertrag steht ja mindestmietdauer 1 jahr und dieses monat bzw seit letzten monat bin ich herrinen und hab ihn die miete auch bar gegeben weil er meinte er hat rechnungen zu zahlen unter anderen meinte er wann ich nur 50 euro kaution zahle zieh ich aus weil er hat noch 30000 euro umbaukosten am dach zu zahlen oder keine ahnung wo .

Dass die Absprache mündlich war, spielt rechtlich keine Rolle, denn auch eine mündliche Vereinbarung ist voll rechtswirksam!

Nein, er darf Sie natürlich nicht rausschmeißen, denn wenn Sie die Miete mindern, dann machen Sie nur von Ihrem gesetzlichen Recht Gebrauch (§ 536 BGB). Dafür darf Sie kein Vermieter bestrafen! Der Vermieter hat vielmehr die Verpflichtung, die Mängel zu beseitigen. Bis dahin dürfen Sie die Miete mindern. Das hat auch nichts mit Ihrer Mindestmietdauer zu tun - Ihr Minderungsrecht steht Ihnen von Gesetzes wegen zu!

Wenn er offene Rechnungen zu zahlen hat, ist das nicht Ihr Problem, sondern seines. Er kann dann aber nicht einfach die Kaution erhöhen.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt











ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

aja eine frage hätte ich noch was ist mit der gesetzlichen rücktrittsrecht . in der zeit darf er mich noch rauswerfen oder wenn ich ihm den mietvertrag unterschrieben zurück gebe und ihm das gleich sage

Er darf Sie überhaupt nicht rauswerfen: Auch wenn Sie den Mietvertrag noch nicht selbst unterschrieben haben, liegt doch schon ein rechtswirksamer Mietvertrag vor, denn dieser muss nicht schriftlich abgeschlossen werden. Wenn Sie die Wohnung gegen Zahlung von Geld (=Miete) bewohnen, dann ist auf diese Weise durch schlüssiges Handeln ein Mietvertrag entstanden. An diesen ist der Vermieter rechtlich gebunden!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt