So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17403
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten tag, Mein neuer Vermieter möchte gern Miete verlangen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten tag,
Mein neuer Vermieter möchte gern Miete verlangen trotzdessen das Haus noch nicht einzugsfertig ist darf er das und wenn nicht ibt es dementsprechende Gesetze um dagegn vor zu gehen?
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer.

Gibt es einen Mietvertrag?

Will er schon vor Einzug die Miete erhöhen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Es gibt einen Mietvertrag dort ist nicht vermekrt wann einzugstermin ist


Aber die ursprünglich vereinbarte Miete soll jetzt schon erhöht werden?

Um wieviel % und aus welchem Grund?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sie soll nicht erhöht werden sie soll geleistet werden obwohl ich dort noch nicht einmal Wohne


Ok, verstehe.

Na das geht so auch nicht.

Vor allem wenn kein Einzugstermin vereinbart ist.

Die Mietzahlungen beginnen entweder mit dem Beginn des Mietvertrages oder aber mit dem Einzug des Mieters.

Wenn der Vermieter darauf besteht, dass Sie jetzt schon Miete zahlen sollen, können Sie im Gegenzug darauf die Miete um 100 % mindern, da das Mietobjekt ja noch nicht genutzt werden kann.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich habe auch noch keine Zahlung veranlasst so das jetzt bereits seit dem 03.09.13 miete verlangt wird und auch die 6. Mahnung an mich verschickt wurde. Wie kann ich nun weiter vorgehen gibt es dafür Paragraphen um dem Herrn das begreiflich zu machen das er keine Miete verlangen kann?


Woran liegt es denn, dass man nicht einziehen kann?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Es sind Risse in den Wänden die beseitigt werden müssen und auch Renovierungs arbeiten und Stromverlegungen


Und macht der Vermieter das nicht?

Kann man gar nicht einziehen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

momentan kann man dort nicht einziehen geschweige wohnen da noch etliche Arbeiten zu erledigen sind


Sie können aber wie gesagt, die Miete zurückhalten bzw. mindern.

Insoweit besteht kein Zahlungsanspruch des Vermieters.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich habe vergessen zu erwähnen das auch beim hiesigen Amtsgericht eine Klage zu den Mietzahlungen ergangen ist was kann ich Tun


Sie müssen sich gegen die Klage verteidigen und zur Begründung die Unbewohnbarkeit der Wohnung vortragen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

habe ich getan die Klage wurde auch abgewiesen und trotzdessem soll ich von 09.13 - 12.13 die Miete zahlen


Welche Klage wurde abgewiesen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die klage über die Meitzahlung


Na dann ist doch gut, wenn die Klage abgewiesen wurde.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Aber trotzdem soll ich 2435 Euro zahlen


Also wurde der Klage stattgegeben?

Gibt es denn ein Urteil, das Sie zahlen sollen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Auf dem urteil steht ich zitiere: hat das Amtsgericht .... ohne mündliche Verhandlung der klagenden Partei gemäß §§331 Abs. 3, 276 Abs.1 ZPO am 05.03.2014 durch den Richter am AG für recht erkannt:


 


1. der Beklagte wird verurteilt an dem Kläger den Mietbetrag in höhe von 2400 € nebst zinsen in Höhe von 5%punkten über dem Basiszinssatz der eu. Zentralbank seit dem 03.09.2013 - 03.12.2013 und die Erstattung der gebühren für eine Meldeauskunft in Höhe von 6,00 zu zahlen.


 


im übrigen wird die Klage abgewiesen


Versäumnisurteil.

Sie haben sich also nicht bei Gericht meldet, als die Klage kam.

Sie müssen jetzt bis zum 20.03.2014 Einspruch einlegen und dann vortragen, dass die Wohnung nicht bewohnbar ist.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

okay dann werde ich das jetzt tun


Genau.

raschwerin und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.