So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17957
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Ist es nach neuem Recht noch so, dass bei Auszug aus einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Ist es nach neuem Recht noch so, dass bei Auszug aus einer Mietwohnung sämtliche Tapeten von den Wänden genommen werden müssen? Und wie ist es mit einem Linoleumboden ( altersgerecht), der auf einen Estrichboden verlegt wurde?
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank XXXXX XXXXX mietrechtliche Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte

Was steht denn im Mietvertrag ?

Von wann ist dieser ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Der Mietvertrag meines Vaters liegt mir leider nicht vor, so dass ich keine Information diesbezüglich habe. Der Mietvertrag wurde 2008 abgeschlossen.

Sehr geehrter Ratsuchender,



vielen Dank XXXXX XXXXX Nachtrag.


Bezüglich der Durchführung von Schönheitsreparaturen kommt es hier darauf an was im Mietvertrag vereinbart wurde und ob diese Vereinbarung wirksam ist.


Wurden denn die Tapeten von Ihrem Vater angebracht ?


Wurde der Linoleumboden von Ihrem Vater verlegt ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die Tapeten sind Raufasertapeten selbst geklebt. Der Boden wurde von einer Raumausstatterin gelegt.

Sehr geehrter Ratsuchender,


leider müssen Boden und Tapeten entfernt werden.


Das hat mit dem neuen Recht nichts zu tun, sondern es besteht leider der Grundsatz, dass der Vermieter vom Mieter verlangen kann, dass dieser die Mietsache wieder so zurück gibt, wie er sie erhalte hat.


Verichtungen , mit der er die Mietsache versehen hat, muss er entfernen, um die Mietsache wieder im ursprünglichen Zustand zurück zu geben.

Das ergibt sich aus der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zu § 546 BGB ist also Inhalt der Pflicht zur Rückgabe der Mietsache.

( BGH NJW 2002, 3234 )


Leider müssen Tapeten und Boden entfernt werden





Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Bitte fragen Sie gerne nach




wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke
Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.