So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 4356
Erfahrung:  Langjährige Praxis im Miet- & WEG-Recht
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo,Ich bin seit 1985 Mieterin bei der GSW.Nun bin ich zu

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,Ich bin seit 1985 Mieterin bei der GSW.Nun bin ich zu meinem Partner gezogen und habe ohne Einwilligung die Wohnung untervermietet,damit eine Kollegin nicht auf der Straße leben muß.Sie zog mit Ihrem Partner ein,trennte sich von Ihm nach kurzer Zeit,und zog zu Ihrer Mutter.Abgemacht war,das Sie die Wohnung so nimmt wie sie ist,und ich erst einmal die Miete über mein Konto laufen lasse und Sie zahlte die Miete an mich.Den Untermietervertrag den wir abgeschlossen habe hat Sie verloren und den Mietvertrag von der Wohnung hat Sie verschlammt.Nun habe ich die Wohnung zum 28.02.14 gekündigt,beim Vorabnahmethermin mit der GSW bekam ich die Auflage alle Tapeten abzureißen,Fenster-Türen und Heizung zu streichen.Bis zum Stichtag schafften wir es nicht die Arbeitet zu erledigen und ich bat um Aufschub von 4 Wochen.Nun weigert sich Meine Kollegin die Miete für März zu zahlen,Ich kann nicht viel machen da ich im Schichtdienst arbeite,Sie aber zu Hause ist,und nur spärlich was tut.Können Sie mir einen Rat geben was ich tun kann.Vielen Dank XXXXX XXXXX freundlichen Grüßen.Ellen Scholz

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage muss ich zunächst höflichst nachfragen:

Teilen Sie mir bitte mit, warum die Kollegin nach Ihrer Ansicht für den Monat März die Miete zahlen soll. Die Wohnung ist doch zum Ende Februar bereits gekündigt.

War vereinbart, dass Ihre Kollegin die Renovierungsarbeiten durchführen soll?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr RA Krüger,


Ich hatte damals meiner Kollegin Geld gegeben,damit Sie sich die Wohnung schön macht und Ihr gesagt,wenn Sie noch mehr brauch ,gebe ich es Ihr.Ja die Wohnung ist bis Ende Februar gekündigt,aber da Ihre Mithilfe nur spärlich ist,mußte ich um einen Aufschub bis Ende März bei der GSW erbitten.Nein es war nicht vereinbart,das Sie die Renovierungsarbeiten durchführen soll.Mir kommt es nur komisch vor,das Sie den Untermietervertrag verloren hat,und meiner nicht mehr exestiert,da ich den in der Wohnung gelassen habe.Ich hatte mit einigen Nachbarn gesprochen und die meinten,da ich Altmieter bin,hätte ich garnichts machen müßen.


Mit freundlichen Grüßen


Ellen Scholz


Danke für Ihre Rückmeldung.

Ich sehe hier leider keinen rechtlichen Anspruch, von Ihrer Kollegin noch für März Miete verlangen zu können. Die Renovierungsarbeiten fallen in Ihren Risikobereich, wenn es keine anderslautenden Absprache zwischen Ihnen beiden gibt.

Ihre Nachbarn haben vermutlich Recht. Die Renovierungsklauseln in alten Mietverträgen sind regelmäßig unwirksam. Es gibt seit 2004 vom BGH einige Urteile, wonach bestimmte Renovierungsklauseln im Mietvertrag unwirksam sind mit der Folge, dass die Renovierung nicht vom Mieter durchgeführt werden muss sondern vom Vermieter selbst.

Sie sollten dies beim Vermieter ansprechen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.