So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 34033
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, wir Wohnen in der Ortschaft Thürnthenning ausserhalb

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,

wir Wohnen in der Ortschaft Thürnthenning ausserhalb Dingolfing, in einer 80qm Wohung.
2Parteien Haushalt.

wir sind 2Personen

Haben eine monatl. Warmiete mit 500euro. 340euro miete 120euro Nebenkosten.

Jetzt hat mir unser Vermieter eine Nachzahlung von 1.103euro presentiert.ohne Zählerstände. Er behauptet es wäre von einer Firma abgenommen die Abrechnung zeigt aber keinerlei logo von einer Firma. Wir haben enorme wasserkosten, auch eine extra warmwasseraufbereitung neben Heizkosten von 503,63 euro kann das real sein?

Kann mir jemand helfen zahle auch für überprüfung.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Als Anhaltspunkt was an Betriebskosten real sein kann, können Sie den Betriebskostenspiegel verwenden. Sie können etwa mit 2,20-2,5 EUR pro m² und monat an Nebenkosten rechnen. Beim Warmwasser sind 0,22 EUR pro Monat und m² angemessen. In Ihrem Fall wären Warmwasserkosten von 211 EUR normal und angemessen.

Wenn Ihnen der Vermieter eine Nebenkostenabrechnung zukommen lässt, so haben Sie natürlich das Recht die Abrechnung zu überprüfen, also die Belege einzusehen.

Sie können dabei überprüfen ob der Verbrauch ordnungsgem. auf die Abrechnung übertragen wurde, also ob die Zählerstände korrekt eingerechnet wurden.

Sie sollten daher zunächst vom Vermieter Belegeinsicht verlangen und die Abrechnung anhand der Originalbelege überprüfen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

graphicDarf ich Ihnen die Abbrechnung per E-Mail senden

 

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Natürlich, ich möchte Sie jedoch vorher ersuchen, meine gegebene Antwort zu akzeptieren.

Bitte verwenden Sie meine im Profil angegebene Adresse

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.