So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 34033
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

ich wohne seit dem 15.Juli in einer Mietwohnung..1. Miete un

Diese Antwort wurde bewertet:

ich wohne seit dem 15.Juli in einer Mietwohnung..1. Miete un 1. Kaution bezahlt. bedingt durch Umzug von Belgien, habe 12 Jahre da gelebt, bin Deutsche, hatte ich Schwierigkeiten in Deutschland mich wieder anzumelden....ich musste einen Staatsangehörigkeitsausweis beantragen, somit erhielt ich nicht sofort bei Anmeldung am 15.07. beim Meldeamt einen Personalausweis...heisst..mein belg. Bankkonto wurde gesperrt...da kein gültiges Ausweisdokument vorlag,, deutsches Konto wurde aus diesem Grund ebenfalls nicht eröffnet...somit konnte ich die Miet für August 2011 und die 2. Rate für Kaution nicht überweisen....über all dies informierte ich die Vermieter...wegen Kulanzanfrage...nein ich erhielt eine Abmahnung...mit Frist die Miete 08/2011 am 1.09.2011 zu bezahlen. Zu diesem zeitpunkt erhielt ich PA, und meinen Staatsangehörigkeitsausweis, somit belg. Konto Freischaltung...konnte aber nur 500 Euro pro Tag...abheben...heisst ich habe am 1.09.2011, 460 Grundmiete und am 2.09.2011 die Bebenkosten in bar auf Vermieterkonto einbezahlt...gesamt:710 Euro...bekam heute lag im Briefkasten die fristlose Kündigung....da ich Kaution noch nicht komplett überwiesen habe..und die SepT. Miete noch fehlt....diese kann ich in 2 Tagen bezahlen....da deutsches Konto jetzt auch Karte schickte;..aber mir noch die PIN fehlt;....Internetkonto..muss bis zum 15.09.2011 raus sein...was soll ich tun....? Obwohl mein Vermieter über alles informiert war..
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sie brauchen sich nicht zu sorgen.

Bei einer fristlosen Kündigung wegen Zahlungsverzugs können Sie die Kündigung rückwirkend unwirksam machen indem Sie die rückständige Miete vollständig ausgleichen, § 569 III BGB.

Wenn Sie die Miete also begleichen wird die fristlose Kündigung gegenstandslos.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
bis wann muss ich die Septembermiete zahlen? und was ist mit der Kaution?

muss ich am 15.September raus sein?
Die Septembermiete müssen Sie bis spätstens 2 Monate nach Zustellung der Räumungsklage an Sie bezahlen.

Wegen einer rückständigen Mietkaution kann nicht fristlos gekündigt werden.

Sie sollten die Mietkaution jedoch so schnell wie möglich bezahlen um eine Zahlungsklage durch den Vermieter zu vermeiden.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Entschuldigung....zahle auch gern mehr.....heisst, wenn ich diese Woche Miete 09/2011 bezahle kann Vermieter nicht am 15. vor der Tür stehen und mich rauswerfen wegen der Kaution? soll ich ein Schreiben aufsetzen?
Jawohl genau das heißt es!

Wenn Sie zahlen, kann Sie der Vermieter nicht rauswerfen.

Wegen der Kaution kann Sie der Mieter nur auf Zahlung verklagen und nicht hinauswerfen.




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.