So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17504
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Erh hte Verbrauchsch tzungen f r Mieter i.d. Nebenkostenabrechnung,

Beantwortete Frage:

Erhöhte Verbrauchschätzungen für Mieter i.d. Nebenkostenabrechnung, Heizkostenberechnung in den Sommermonaten Juni-Sept. und für bekannt leerstehende Wohnungen (auch geschätzt). Es handele sich um ein rechtl. korrektes Vorgehen. Nach meiner Meinung, ich bin Vermieter, sind jedoch die geschätzten Werte unrealistisch hoch.
Woran müssen sich Ista u. Co. bei Schätzungen orientieren? Hier jedenfalls nicht an den Vorabrechnungen. Der erlaubte Einspruch nach tel. Rücksprache ist eine Farce, die Feststellung auf Korrektheit obligat.Ich fühle meine Mieter und mich abgezockt!
Wie kann ich mich wehren? Für eine 7 Monate leerstehende Whg. wurden z. Bsp. 667€ NK berechnet.
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Hier kann zwar unter Umständen auch geschätzt werden. Dies muss aber auf Grundlage von vergleichbaren Zahlen erfolgen.

In der Regel darf eine Abrechnung aber nur nach genauen Zahlen und nicht nach Schätzungen vorgenommen werden.

Sie sollten dem Vorgehen widersprechen und vernünftige nachvollziehbare Zahlen verlangen.
raschwerin und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.