So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17438
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Abend, meine Mutter zieht jetzt nach 36 Jahren aus

Beantwortete Frage:

Guten Abend,
meine Mutter zieht jetzt nach 36 Jahren aus ihrer Whg aus und bei der Kündigung hat der Vermieter verlangt, dass alle Teppiche und die Tapeten entfernt werden müssen und dass die Decken weiß zuu streichen sind. Ist das zulässig?? Im Vertrag selbst steht dazu nichts drin....
Danke XXXXX XXXXX

Wie schaut es ausserdem mit einer Verzinsung der Kaution aus? Das war ja damals noch nicht Pflicht, erst irgendwann in den 80ern....muss trotzdem ab dem Zeitpunkt verzinst werden?
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 8 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemessene Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen.

Soweit Teppiche selbst eingebracht sind, müssen diese auch entfernt werden. Sind die Teppiche vom Vermieter muss nichts gemacht werden.

Ob man streichen muss, hängt davon ab, ob die Klausel zu den Schönheitsreparaturen im Mietvertrag wirksam ist.

Die Kaution musste verzinst werden.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

Hallo,

vielen Dank XXXXX XXXXXür die Info....allerdings ist meine Frage nicht komplett beantwortet.

Es geht nicht darum, dass wir die Tapeten in der alten Whg streichen müssen.

Im Mietvertrag selbst steht gar nichts zu Schönheitsreparaturen, keine Fristen usw.

Als wir aber die schriftl. Kündingung vorbei gebracht haben, hat der Vermieter auf der Kündigung noch vermerken lassen, dass die Teppiche zu entfernen sind, die Tapeten zu entfernen sind und die Decken zu streichen sind.

Die Teppiche sollen wir aber drin lassen, weil er noch die Heizkörper streichen will und diese als Unterlage behalten will. Mir geht es jetzt hauptsächlich um das Entfernen der Tapeten und das Streichen der Decke.

Muß das wirklich gemacht werden, wenn im Vertrag selbst dazu nicht drin steht und erst bei der Kündigung verlangt wurde?

Ausserdem wollte der Nachmieter die Tapeten und die Teppiche eigentlich übernehmen, was dem Vermieter im Moment ziemlich egal ist.

Vielen Dank XXXXX XXXXXüße

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 8 Jahren.
Nein, dann muss gar nicht gemacht werden.

Der Vermieter kann dies nur im Mietvertrag selbst wirksam umlegen, aber nicht mehr einseitig in der Kündigung.
raschwerin und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.