So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dieter Michaelis.
Dieter Michaelis
Dieter Michaelis, Mediator
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1521
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als selbstständiger Rechtsanwalt
29823107
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Dieter Michaelis ist jetzt online.

Guten Tag! Schon lange beschg ftigt mich folgende Frage wir

Beantwortete Frage:

Guten Tag!
Schon lange beschgäftigt mich folgende Frage:
wir wohnen seit 6 Jahren in einem alten Häuschen, Bj. 55. Seit 4 Jahren wissen wir, und unser Vermieter, dass der Keller feucht ist und die Flecken an den Wänden größer werden! Zudem ist dem Vermieter bekannt, dass alle Kellerfenster undicht sind und wir regelmäßig bei starkem Regen Wasser im Keller stehen haben (so wie wieder vor 3 Tagen)! Bemühungen neue Kellerfenster zu bekommen, oder Abdeckungen von außen an zu bringen, interessieren unseren Vermieter nicht. Er möchte keine Investitionen vornehmen, so lange keiner weiß, ob nicht seine Söhne nach Studiumsende einmal einziehen möchten!
Zudem möchte er demnächst eine Mieterhöhung!
Kann ich bei dauerhaftem feuchten Keller Mietminderung fordern und muss ich diesen Zustand billigend in Kauf nehmen?
Danke XXXXX XXXXX Antwort
Simona Müller
Gepostet: vor 9 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 9 Jahren.

Sehr geehrte Frau Müller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne beantworte ich Ihre Frage nach Ihren Sachverhaltsangaben wie folgt:

Selbstverständlich sind Sie berechtigt, die Miete angemessen (etwa 20 % der Nettokaltmiete) zu mindern und ggf. Schadenersatzansprüche wegen etwaiger Beschädigungen der eingelagerten Gegenstände geltend zu machen. Setzen Sie bitte Ihrem Vermieter schriftlich per Einwurfeinschreiben eine 2 Wochen Frist zum Zwecke der Beseitigung der Undichtigkeiten. Für den Fall des fruchtlosen Ablaufs dieser Frist kündigen Sie die Mietminderung in vorgenannter Höhe an.

Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung .

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen :

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte nach bestem Wissen und Gewissen anhand Ihrer Sachverhaltsangaben. Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Dies hat in der Praxis zur Folge, dass vermeintlich ähnliche Sachverhalte zu unterschiedlichen Gerichtsentscheidungen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.


Mit freundlichen Grüßen


Dieter Michaelis
Rechtsanwalt

[email protected]

Neupforte 15
52062 Aachen
Tel. : 0241 38241
Fax : 0241 38242

Kunde: hat geantwortet vor 9 Jahren.
Kann ich Mietminderung NUR einfordern, wenn mein Vermieter an der Sachlage nichts ändert?
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 9 Jahren.
Guten Tag,

die Mietminderung kann auch dann vorgenommen werden, sofern sich der Vermieter nachweisbar beharrlich weigert, die Mängel zu beseitigen .

Der Nachweis kann durch ein entsprechendes Ablehnungsschreiben oder durch Zeugen erbracht werden.

M.f.G.
Dieter Michaelis und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.