So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MechanikerTom.
MechanikerTom
MechanikerTom, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Mercedes
Zufriedene Kunden: 1576
Erfahrung:  Mechaniker
26559809
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mercedes hier ein
MechanikerTom ist jetzt online.

Ich habe einen DB W 168 (A 140 Classic) aus dem Baujahr 2000

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe einen DB W 168 (A 140 Classic) aus dem Baujahr 2000 bekommen. Der Wagen hat einen Benzinmotor und einen Laufleistung von 53000 km. Wartungen wurden durch die Vorbesitzerin immer durchgeführt.
Der Wagen hat 2 Probleme
1.
Das Automatikgetriebe rutscht im 1. Gang/Fahrstufe durch als wenn die Kupplung nicht greift.
Dies ist allerdings nur beim starken Gas geben der Fall.
Sobald eine andere Fahrstufe geschaltet ist läuft der Wagen ohne Problem auch beim Kickdown.
Wenn man an einem Berg anfahren will oder stärker gas gibt dreht der Motor über 5000 Touren,. dann gibt es einen Ruck und auf dem Display erscheint nicht die Fahrstufe (D)
sondern ein "F". Der Wagen rollt nur noch, nimmt kein Gas an.
Motor ausschalten neu starten dann läuft er wieder.
Bei vorsichtigem gas geben läuft er ohne Problem und schaltet auch alle Gänge durch.
Auf anraten habe ich das Getriebeöl mit Filter gewechselt.
Hat eine Besserung ergeben, Symptom ist aber noch da.

2.
Die ZV arbeitet nicht, d.h. ich muss den Wagen an der Fahrertür aufschließen.
Beim Öffnen der Tür gehen dann auch die anderen Türverriegelungen auf. Wenn ich den Knopf am Armaturenbrett betätige öffnen und schließen alle Türen gleichzeitig.
Zum Verschließen des Wagens muss ich die Fahrertür öffnen, dann die Beifahrer und hinteren Verriegelungen nach unten drücken, die Fahrertür schließen und abschließen.
Wird dies so nicht getan gehen die Verriegelungsknöpfe wieder auf.
Ich vermute ein Problem beim Fahrertürschloss - elektrisch gesehen - weil bei Betätigung des Innenraumknopfes alles funktioniert.
Ehe ich mit dem alten Wagen zu Mercedes fahre und mir dort teure Sachen verkauft werden meine Frage nach preisgünstiger Hilfe.

Danke ***** *****
Thomas ****

Zusätzliche Angaben: Marke (Hersteller): Mercedes Benz
Modell: A 140 (W 168)
Jahr (Erstzulassung): 2000
Motor (Optional): Benzin 60 KW
Schon probiert: Getriebeöl mit Filter gewechselt Alle Schließzylinder gangbar gemacht und mit Krichöl behandelt

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Tom und ich bin seit über 20 Jahren Mechaniker. Ich habe Ihre Anfrage hier auf JustAnswer gelesen und möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Zu Ihrem ersten Problem.

- hier hätte tatsächlich ein Getriebeölwechsel helfen können, so wie es aber nun aussieht, ist Ihr Gangwählhebelmodul defekt. Das F ist eigentlich die Bestätigung dafür.

Im Wählhebelmodul sitzt die Elektronik des Automaten, eine kleine Platine, die die Schaltsignale weitergibt

Oftmals ist es nicht das gesamte Modul sondern diese sog. Platine, die - wenn locker oder korrodiert - Spiel hat und Ihnen das Gefühl gibt zu rutschen. Es werden keine (oder derzeit nur im ersten Gang/Fahrstufe) erkennbaren Signale mehr weiter gegeben oder eben unplausible.

Ist es das gesamte Modul tatsächlich selbst - also nicht nur die Platine die locker ist - würde das erklären, warum er nach an-aus-an wieder funktioniert. Sie resetten das Modul - wie Rechner runter, Rechner wieder hoch.

Zu Ihren zweiten Problem.

- mit Betätigung des Knopfes im Innenraum schließe ich hier tatsächlich die Sicherung oder das Relais aus.

Hier würde ich die Kabel des Stellelements prüfen, A-Säule zur Tür, da einer der Kabel hier - nach Ihrer Beschreibung her - Dauerplus bekommt. Nur so kann die FB stetig wieder auf gehen. Vielleicht gibt es hier tatsächlich Korrosion, Kontaktprobleme oder einen frei liegenden Kabel.

Ich hoffe, ich konnte mit meinen Ausführungen weiterhelfen und stehe für weitere Fragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Über eine Bewertung meiner Antwort (Sterne über der Frage) würde ich mich sehr freuen, um meinen Service weiter anbieten zu können.

Vielen Dank.

Gruß

MechanikerTom

MechanikerTom und weitere Experten für Mercedes sind bereit, Ihnen zu helfen.