So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 9181
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, ich hatte gestern einen Spritzenkopf auf einer Bank

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich hatte gestern einen Spritzenkopf auf einer Bank gefunden und weiß nicht ob ich mich reingesetzt habe oder Kontakt mit dieser hatte. Zu dem Zeitpunkt blutete ich aus einer Schnittwunde durch Glas. Sollte ich mir sorgen machen
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 21, männlich und keine
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): außer der akuten Blutung an den Fingern nichts

Guten Morgen,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und gern für Sie da. Haben Sie den Spritzenkopf erst bemerkt als Sie schon darauf saßen ? Er war sicher benutzt ? Und Sie wissen natürlich nicht von wem ? Haben Sie ein Foto davon ? Haben Sie ihn bei sich ?

Wo war die Schnittwunde - an den Fingern ? Hatten diese Kontakt zum Spritzenkopf ?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Foto habe ich leider keins. Ich weiß leider nicht ob ich Kontakt mit dem Kopf hatte. Die Schnittwunden sind dem kleinen und am Ringfinger gewesen

Und falls Sie Kontakt gehabt haben sollten, war dieser mit Ihrem Gesäß ? Und nicht mit Ihren Fingern, richtig ?

Und falls Sie Kontakt gehabt haben sollten, war dieser mit Ihrem Gesäß ? Und nicht mit Ihren Fingern, richtig ?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich bin mir diesbezüglich unsicher, da ich mit der Hand auch kurzzeitig die Bank berührte

Aus Erfahrung kann ich sagen, daß die allermeisten Ängste, die bezüglich HIV Ansteckung vorkommen, unbegründet sind, ganz besonders dann, wenn solche Gedankenkonstrukte als Übertragungsweg angenommen werden. 100%ige Sicherheit gibt es natürlich nicht. Was Sie tun können: Suchen Sie eine Spezialsprechstunde für die sog. Postexpositionsprophylaxe auf und besprechen Sie sich mit dem Arzt nochmal, ob die PEP sinnvoll ist. Ihre Situation kommt ja praktisch einem Sex-Unfall gleich, was mögliche Übertragungsrisiken betrifft. Wo die Sprechstunde in Ihrer Nähe ist, erfahren Sie im nächsten Krankenhaus. Alle in Frage kommenden Erreger können Sie dort besprechen und klären wo und wann ggf. die notwendige Diagnostik erfolgen kann.

Safer-Sex-Unfall | PEP (Postexpositionsprophylaxe) (aidshilfe.de)

Hilft Ihnen das so weiter ?

Zuletzt benötige ich noch Ihre Mithilfe für die Verwaltung: Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückfragen haben, klicken Sie bitte oben rechts 3-5 Sterne an oder schreiben Sie das Wort DANKE ***** ***** nächste Zeile. Sie zahlen an Just Answer und wir Experten erhalten von dort nur dann die Hälfte dieses Betrages, wenn das erledigt ist. Danke. Alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
DANKE
Gern geschehen. Es wäre sehr nett, wenn Sie oben rechts noch 3-5 Sterne anklicken. Sonst muss ich meine Bezahlung in 3 Tagen extra beantragen.
Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Gern geschehen. Es wäre sehr nett von Ihnen, wenn Sie oben rechts noch 3-5 Sterne anklicken. Sonst muß ich meine Bezahlung in 3 Tagen extra beantragen.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich habe ihnen 5 Sterne gegeben

Prima, vielen Dank. Ich sehe hier, daß ich zweimal deswegen geschrieben habe. Da hat offenbar die Anzeige nicht funktioniert. Wir haben hier gerade eine neue Software.....

Sorry für den Fehler.