So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. R.v.Seckend...
Dr. R.v.Seckendorff
Dr. R.v.Seckendorff, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1446
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (Schwerpunkte Innere Med./Orthopädie/Psychosomatik/Homöopathie)
75035008
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. R.v.Seckendorff ist jetzt online.

Mein Sohn ist 26 Monate alt und ich habe unter der Woche 3

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Sohn ist 26 Monate alt und ich habe unter der Woche 3 Stunden und am Wochenende 6 Stunden Umgangszeit mit ihm. Ich lebe von der Mutter getrennt. Die Kindesmutter teilte mir mit, dass er nach einem Besuch im Freizeitbad (wir waren dort im Babybereich zum Plantschen und Spielen) mit seinen Emotionen sehr überfordert gewesen sei und gereizt und erschöpft wirkte. Er brauchte angeblich lange, um sich wieder zu regulieren und die Eindrücke zu verarbeiten.Nun mache ich mir Sorgen, ob sein Verhalten normal ist. Im Freizeitbad hat er sich wie auf einem Spielplatz verhalten. Er war nicht überdreht und erfreute sich an den Attraktionen im Wasser (Babyrutsche, wasserspeihende Tierfiguren etc.). Er kam mir auch nach dem Besuch des Freizeitbades nicht erschöpft vor. Er erzählte viel von seinen Erlebnissen im Bad. Mein Sohn war zum ersten Mal im Freizeitbad. Ich fragte ihn ein paar Tage später, ob es ihm Spaß gemacht hat und ob er nochmal mit mir dort hin möchte. Er antwortete mit einem deutlichen "Ja". Habe ich mit dem Besuch im Freizeitbad über die Stränge geschlagen, sodass er das noch gar nicht alles verarbeiten kann? Vielen Dank für Ihren Rat.
Guten Tag gerne helfe ich Ihnen weiter. Es kommt vor dass Kinder die zwischen getrennten Eltern hin und wieder zurück gegeben werden sich erst wieder auf die andere Person einstellen müssen und dann auch mal wie beschrieben reagieren können. Das ist halt so und ist nicht zu ändern, ausserdem war es sicherlich auch aufregend und er war müde. Das heisst jetzt aber nicht notwendigerweise dass Sie über die Strenge geschlagen haben, und ist kein Grund nicht dort mit Ihnen seinen Spaß zu haben. Daher müssen Sie sich hier nicht zu viel vorwerfen sondern die Situation hinterher ist tolerabel und ein Stück weit in dem Rahmen normal. Freundliche Grüße
Dr. R.v.Seckendorff und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.