So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Najm.
Dr.Najm
Dr.Najm,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 408
Erfahrung:  Expert
119513741
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Najm ist jetzt online.

Hallo, schön dass sie sich Zeit nehmen. Meine siebenjährige

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, schön dass sie sich Zeit nehmen. Meine siebenjährige Tochter hatte im Januar letzten Jahres eine Corona Infektion. Die war nicht sehr schwer. Seitdem hat sie in regelmäßigen Abständen (1-2 mal im Monat) Tage, an denen sie bis zu 15 mal spuckt. Inzwischen habe ich rausgefunden, dass sie plötzlich keine Würstchen mehr verträgt. Eigentlich alles brühwurstartiges (Mortadella etc.). Ich vermute plötzliche Unverträglichkeiten, finde aber kein Muster. Bei der Kinderärztin, die ich eigentlich sehr gut finde, war ich wegen dieser Sache im letzten Jahr vier mal. Aber sie veranlasst kein Blutbild, kein allergietest oder Unverträglichkeitstest. Sie meint, wo soll man da suchen, das wäre sehr umfangreich und man wisse über Long covid immernoch sehr wenig. Haben sie eine Idee, welchen Arzt ich konsultieren sollte, um meinem Kind zu helfen?
Vielen Dank ***** ***** Grüße
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 7 Jahre, Mädchen, keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein, bis zur covid Erkrankung war das Kind kaum krank. Sie ist der mäkelig beim Essen und sehr sehr schlank.

Hallo ,

Danke ***** ***** Anfrage, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Hautärzte können auch Allergien testen , vielleicht lohnt es sich bei einem Hautarzt ein Bluttest und Pricktest zu haben .

Eine andere Möglichkeit, wäre die İmmunocap Test . Sowas müssen Sie selber im Internet suchen und privat leisten .

Mehr über das Thema İmmunocap können Sie im Internet herausfinden.

Sind Allergien, Heuschnupfen, Asthma oder andere Hauterkrankungen bekannt bei ihr oder in der Familie?

Falls Sie sich ausloggen möchten, merken Sie bitte wie Sie wieder einloggen können.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich erneut über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über ein abschließendes freundliches „Danke“, aber lieber noch eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Njaim

Facharzt für Haut- ,Geschlechtskrankheiten und ästhetische Dermatologie

Mit Erfahrung im Bereich der Rheumatologie, Chirurgie und Psychosomatik .

Dr.Najm und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.