So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 42590
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag Fachassistent(in): Guten Tag. Wie kann ich Ihnen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag
Fachassistent(in): Guten Tag. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): seit einigen Tagen habe ich starken Schwindel. Vor allem wenn ich morgens aufstehe, ist er so stark, dass ich nicht mehr weiss, wo oben und unten ist, kalt Schwitze, völlig bleich werde und mich fast übergeben muss.
Fachassistent(in): Gibt es Beschwerden im Blutdruck und Innenohr?
Fragesteller(in): Bisher weiss ich davon nichts. Aber ich habe den Eindruck, dass es mit dem Innenohrs zusammenhängt
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich bin sonst gesund und nehme keine Medikamente, weibl., 53 Jahre
Guten Tag,Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das passt sehr gut zu einem Innenohrschwindel. Ist er weg, wenn Sie den Kopf komplett still halten?

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Guten Tag Dr. GeringWenn ich den Kopf ganz ruhig halte, dann beruhigt sich der Schwindel langsam. Heute ist mir aber konstant übel und "mulmig".
Ich sass in der letzten Woche allerdings auch lange hinter dem Binokular und habe deswegen Nackenverspannungen, deshalb bin ich nicht sicher, ob nur eine Innenohrproblematik in Frage kommt.

wenn einem wirklich "kotzübel" ist, kann es nicht der Nacken sein. Typisch fürs Innenohr ist auch, dass der Schwindel beim Stillehalten deutlich besser wird.