So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 42573
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Mein Mann hat schluckstörungen, kann zB seine

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann hat schluckstörungen, kann zB seine Blutdrucktablette nicht runterschlucken, hat das Gefühl eines Fremdkörpers im Hals, den er beim schlucken überwinden muss.kein Fieber , aber für ihn untypisch leicht angestiegene Körpertemperatur (36,9) Im Vorfeld vor ca 4 Wochen Infekt der Atemwege, wurde antibiotisch behandelt. Er hat immer noch einen trockenen Husten, der sich jetzt wieder verstärkt ( wenn er wach ist) Vor 2 Wochen starkes Sodbrennen mit leichter ösophagitis, die mit pantoprazol behandelt wird.
Die schluckstörongen bestehen auch beim Trinken und auch beim Essen. Er hat das Gefühl die Störung verschlechtert sich seit Freitag deutlich und hat Sorge, dass sich ein Fremdkörper festgesetzt hat oder eine stake Schwellung besteht, die sich weiter verschlimmern könnte
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Guten Morgen, Entschuldigung, bin direkt mit den Beschwerden losgestürmt…
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): 55 Jahre, männlich, seit kurzem ( 3 Tagen) Perindopril ,und aktuell noch pantoprazol
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Je nach Situation gelangen Speisen oder Getränke auch in die luftröhre und er verschluckt sich
Guten Tag,Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Es ist davon auszugehen, dass es eine deutliche Speiseröhrenentzündung ist, die Ihrem Mann dieses Gefühl vermittelt. Normale Nahrung bleibt nicht stecken, nur Gräten oder kleine Knochen, und die hat er hoffentlich nicht gegessen. Seit wann nimmt er Pantoprazol? Wann und wieviel mg?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
40mg, zwei am Tag, seit Montag, 02. Jan - zus am Anfang Gavisvon Gel. 2x täglich. Beim Wassertrinken kommt es zum Rückstau - aufstoßen erforderlich

Das muss man nach mindestens 5 Stunden Nüchternheit mindestens 30 Minuten vor dem Essen nehmen, ich hoffe, dass er das einhält?

Er soll bitte versuchen, die Tabletten in Pudding oder Joghurt zu nehmen, dann bleiben sie nicht stecken. Es wird bei diesem Beschwerdebild keiner eine Spiegelung der Speiseröhre vornehmen, insofern lohnt es sich auch nicht, in die Klinik oder zum Notdienst zu gehen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich erneut über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über ein abschließendes freundliches „Danke“, aber lieber noch eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Wie akut ist es? Seit Donnerstag stetige verschlechte

Nicht so, dass er heute in Krankenhaus muss.

Nein. Heute würde ihn eh keiner spiegeln.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danke

gern.