So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 7660
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Ich habe nach einer Erkältung einen starken trockenen

Kundenfrage

Ich habe nach einer Erkältung einen starken trockenen husten,Husten, daher nicht schlafen bin total ko und dchlapp,schlapp, einen niedrigen Blutdruck von 75 zu 70
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 26 Jahre weiblich ,gelomyol Bionade erkältungskrankheit
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich habe ansonsten eher einen überhöhten Blutdruck und war vor 2 Wochen schon sehr stark erkältet ,jetzt bin ich seit 1 Januar schon wieder so stark erkältet,vor allem trockener starker husten
Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 23 Tagen.
Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Welches konkrete Anliegen haben Sie?

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Was soll ich tun sehr trockener Husten schlapp wiederholt krank innerhalb 3 Wochen Blutdruck 70 zu 75
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 23 Tagen.

Danke ***** ***** Rückmeldung

Nach Ausschluss einer Lungenentzündung oder fortbestehenden Bronchitits durch Ihren Hausarzt, ist von einer postinfektiösen bronchialen Hyperreagibilität auszugehen. Die Behandlung erfolgt mit der Anwendung eines cortisonhaltigen Lungensprays über 3 Wochen. Ausserdem liegt mit grosser Sicherheit ein Flüssigkeitsmangel vor, so dass Sie die tägliche Aufnahme auf ca. 2.5 l  täglich steigern sollten.

Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Lieber Nutzer von JA. Ich hoffe, dass meine Antwort für Sie hilfreich war. Ich werde für meine Arbeit nur dann aus einem kleinen Teil Ihres Guthabens honoriert, wenn Sie meine Ausführungen positiv (Anklicken von 3 bis 5 Sternen) bewerten. Dies kostet Sie nichts zusätzlich und ist fair uns Experten gegenüber. Ich bin sicher, dass dies in Ihrem Sinne ist. Vielen Dank ***** *****