So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Steingrube.
J.Steingrube
J.Steingrube, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1763
Erfahrung:  Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sowie freie Autorin mit dem Schwerpunkt medizinische Texte.
114582855
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
J.Steingrube ist jetzt online.

Mei. Sohn (11) hat sich gestern früh das erste Mal

Diese Antwort wurde bewertet:

Mei. Sohn (11) hat sich gestern früh das erste Mal erbrochen,seit dem ständige Übelkeit, flaues Gefühl im Magen. Gestern Nachmittag wieder erbrochen, minimal erhöhte Temperatur am Abend. Jetzt nach fast 24h das dritte Mal erbrochen. Sollte man hier doch ggf zum Kinderdienst?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Männlich
11 Jahre
Keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Guten Morgen,Mein Name ist Steingrube, ich bin Kinderärztin und antworte Ihnen gerne.Hat Ihr Sohn auch Schmerzen oder Durchfall?
ein Magen Darm Infekt kann schon ein paar Tage dauern. Geben Sie Ihrem Sohn reichlich Tee oder Wasser mit Traubenzucker und einer Prise Salz und Schonkost.Macht er einen sehr kranken Eindruck auf Sie, bekommt hohes Fieber, starke Schmerzen oder verweigert das Trinken, gehen Sie mit ihm zum Kinderarzt vor Ort.Haben Sie Rückfragen?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hallo Frau Dr. Steingruber, danke für die Rückmeldung. Mein Sohn hat eigentlich nie Durchfall, er spuckt immer nur. So auch diesmal.
Heute Nacht hatte er Bauchschmerzen, heute früh sind die schmerzen wohl besser.
Dann probieren wir es weiter mit Tee.
Ich war nur unsicher weil die Übelkeit so lange anhält und er immer Stunden ohne Erbrechen ist und dann wieder Erbrechen muss.
Schauen Sie wie der Tag heute verläuft. Gute Besserung!
J.Steingrube und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Herzlichen Dank für die schnelle positive Bewertung.