So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3524
Erfahrung:  Intensivmedizin, Schmerztherapie, Manuelle Therapie, Akupunktur, Sportmedizin
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

Sohn 18 24.8. Mit taubheitsgefühl in beinen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sohn 18 24.8. Mit taubheitsgefühl in beinen im Krankenhaus guillain-barré-syndrom...immunglobuline für 5 tage.. stagniert seitdem.... seit 2.9. zu Hause mit ergo und physio... hat das Gefühl seit freitsg weniger Kraft zu haben.. heute nach physio schwerer die Treppe raufgekommen... .. machen uns Sorgen.. könnte das cipd sein oder durch stärkere Beanspruchung das gefühl

Guten Tag, ich bin Dr. med. Moser, Narkosearzt, Intensivmediziner, Sport- und Schmerzmediziner, gerne helfe ich Ihnen weiter. Wenn Sich innert 4 Wochen keine Progression zeigt muss eine chronisch-rezidivierende Verlaufsform, die chronisch-entzündliche demyelinisierende Polyradikuloneuropathie (CIDP, chronische Polyneuritis) vermutet werden. Es wird immer mal wieder Phasen haben in denen es besser und dann wiederum schlechter geht. Die Regenerationsphase nach dem Guillain-Barre-Syndrom kann auch mal recht schwierig sein. Bei 85% der Fälle kommt es erst nach 6-12 Monaten zu einer funktionellen Verbesserung der Symptome

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Das stärkete Schwächegefühl kann das auch von mehr Bewegung etc kommen.. bewegt sich mehr.. dann ergo und physio... hatte Eindruck nach physio ergo wird der Gang unsicherer schwankender

Es sind auch noch nicht 4 Wochen her, zudem kann es auch mal sein, dass sich der Körper erschöpft, nicht umsonst dauert die Rekonvaleszenz bis zu 12 Monaten.

Dr. med. Moser und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.