So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med.S.Meske.
Dr.med.S.Meske
Dr.med.S.Meske, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 553
Erfahrung:  Internistin, Erfahrung seit 1980 in Praxis, Kliniken der Maximalversorgung, Rehabilitation, Sozialmedizin und Verkehrsmedizin
114778414
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.med.S.Meske ist jetzt online.

Ich habe Atemnot beim Sport unter Belastung

Kundenfrage

ich habe Atemnot beim Sport unter Belastung
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 61 Jahre, männlich, keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein
Gepostet: vor 8 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.med.S.Meske hat geantwortet vor 7 Tagen.

Guten Tag,

mein Name ist Dr. Sylvia Meske, ich habe lange Zeit in der Rehabilitation gearbeitet und Rehabilitationssport beaufsichtigt. Ich werde mich gerne um Ihr Anliegen kümmern.

Wichtig wäre zu wissen, bei welcher Belastung die Atemnot auftritt und ob außer Sport noch andere Belastungen vorliegen, aktuell z.B. die große Hitze, dadurch mögliche Austrocknung und auch vermehrt Schadstoffe in der Luft. Zudem wäre zu bedenken, ob Sie z.B. Raucher sind, ob die Atemnot plötzlich auftrat oder ob sie sich langsam einschleichend verstärkt bei früher problemlosen Anstrengungen. Allein die vermehre Steife des Bindegewebes bei zunehmenden Lebensjahren kann schon Atemnot bei zuvor gewohnten Belastungen auslösen, aber auch ein neu aufgetretenes Ashma, ein chronische Bronchitis, eine einsteifende Wirbelsäulenerkrankung mit verminderter Beweglichkeit des Brustkorbes, eine abnehmende Elastizität des Lungengewebes oder auch - bei Herren ;-) der so genannte "Enbonpoint", also ein vorgewölbter Bauch, der das Zwerchfall bei der Atmung bedrängt. Da braucht es nicht unbedingt viel Bauchgewebe. Vieleicht erzählen Sie mir zur besseren Beratung noch etwas über Ihren Sport. Ansnsten wäre der 1. Schritt eine Überprüfung der Einsekundenkapazit der Lunge beim Hausarz, das Abhören der Lunge durch ihn, ein EKG.

MfG

Dr. Meske

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ich betreibe Langstreckenschwimmen, nach 300m setzt die Atemnot ein. Ich bin 189cm mit 87kg, Gelegenheitsraucher
Experte:  Dr.med.S.Meske hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ich denke, es wäre sinnvoll, Sie machen zunächst einen Gesundheitstest beim Hausarzt mit EKG, Blutbild, Entzündungswerten, Schilddrüsen-, Leber- und Nierenwerten sowie Lungentest: Einsekundenkapazität. So, wie Sie Ihre Beschwerden schildern, rechne ich mit Normalbefunden. Damit könnten Sie dann aber bei einem Sportmediziner eine Spiroergometrie machen, also einen Belastungstest am Ergometer mit geschlossener Maskenatmung und Bestimmung der Blutgase. Dabei kann Ihre Leistungsfähigkeit gecheckt werden, Sie können dadurch evtl. gezielter trainieren, also z. B. den Krafteinsatz kontrolliert einsetzen im aeroben Bereich. Ich denke, am ehesten spüren Sie die leider sich im Leben einstellen absinkende Spitzen- und Dauerbelastungsfähigkeit. Das Spüren nachlassender Leistungsfähigkeit macht sich gerne durch Atemnot zuerst bemerkbar.
Experte:  Dr.med.S.Meske hat geantwortet vor 7 Tagen.

Guten Morgen,

wie denken Sie über meine Informationen? Wäre das eine denkbare Option für Sie? Der klassische Weg wäre natürlich, nach dem Hausarztcheck je nach Ergebnis eine weiterführende Testung durch den Kardiologen und / oder Pulmologen durchführen zu lasen mit Herzecho, spezifischen Herzwerten im Blut, Langzet-EKG, Belastungs-EKG und evtl. Langzeitblutdruckkontrolle sowie bei Lungenarzt Röntgen der Brustorgane, Lungenfunktionstest und Ganzkörperspirometrie. Ohne eine Basisdiagnostik ist jedenfall eine empfundene Belastungsatemnot nicht sicher einzuschätzen und zu klären.

MfG

Dr. Meske

Experte:  Dr.med.S.Meske hat geantwortet vor 5 Tagen.

Konnte ich Ihnen etwas weiterhelfen? Eine (positive) 3-5 - Sternchenbewertung bedeutet Ihre Zufriedenheit mit der ärztlichen Beratung. Ich wäre für eine entsprechende Bewertung dankbar, denn nur dann wird ein Teil Ihrer Zahlung an mich als Expertin weitergeleitet. Auch eine positive Textmitteilung ist alternativ möglich. Wenn Sie Nachfragen haben, beantworte ich diese gerne. Wenn Sie noch nicht zufrieden sind, sagen Sie mir bitte den Grund und haken mit gezielten Fragen oder Wünschen nach.

MfG Dr. Meske

Experte:  Dr.med.S.Meske hat geantwortet vor 3 Tagen.

Sehr gehrter Kunde,

mir ist nicht ganz klar, warum ich nichts von ihnen höre. Meine Hinweise waren ziemlich ausführlich, vielleicht haben diese Sie etwas verwirrt. Wenn dies so ist, stellen Sie bitte Nachfragen. Ansonsten wäre ich dankbar, wenn Sie meine Beratungsarbeit mit 3-5 Sternen oder einem "Danke" positiv bewerten würden. Wir Ärzte erhalten aus den von Ihnen entrichteten Beratungsgebühren nur einen Anteil bei positiver Kundenbewertung.

Mfg und Guten Wünschen für Ihre Gesundheit

Dr. Meske