So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6777
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Angefangen haben meine Probleme mit verstopfter Nase,

Diese Antwort wurde bewertet:

Angefangen haben meine Probleme mit verstopfter Nase, halsschmerzen, kopfschmerzen, frösteln und leichtem Husten am Dienstag letzte Woche. Ich habe seit 8 Tagen (letzte Woche Donnerstag) auf dem rechten Ohr Schmerzen.Ich war 2x mal beim Arzt. Letzten Donnerstag wurde mir ein Antibiotika verschrieben, das ich seit Donnerstag Abend einnehme und Nasentropfen, damit die Atemwege frei sind. Letzten Montag war ich nochmal zur Kontrolle beim Arzt. Da kamen Halsschmerzen wieder dazu, die zwischenzeitlich abgeklungen waren. Ich soll bis Freitag die Antibiotika nehmen und dann sehen wir weiter. Aktuell habe ich deutliche Halsschmerzen. Der hals fühlt sich an verschiedenen Stellen geschwollen an. Meine Nase ist immer noch leicht verstopft. Und in meinem Ohr habe ich manchmal leichte Schmerzen. Auf dem rechten Ohr höre ich dauerhaft ein Rauschen und geschätzt nur 30% wir auf dem linken Ohr. Wie lange kann es dauern bis das ganze wieder normal ist? Vielen Dank. Sven Fohrer
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin 42 Jahre alt und männlich. Das Medikament ist Cegaclor Aristo 500mg Kapseln Antibiotikum. Die Nasentropfen sind von Olynth PZN - 02186397
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Mir fällt jetzt nichts ein.
Guten Morgen,
Ich bin Ärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Es gibt eine Vielzahl von Dingen, die Sie selbst tun können. Ich schreibe Ihnen in Kürze mehr, wenn ich im Büro bin.
Mit freundlichen Grüßen ***** ***** Hoffmann
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ok. Vielen Dank ***** *****

Danke für Ihre Geduld. Wir Ärzte hier bringen die Fragen mit unserem normalen Berufsleben in Einklang. Da geht es nicht immer alles nach Plan. Ich schreibe Ihnen jetzt.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Alles gut. Das kann ich nachvollziehen. Für Hilfreiche Tipps warte ich gerne ein bisschen.

Dankeschön. Vorausschicken möchte ich: machen Sie immermal wieder einen Coronatest. In letzter Zeit gab es das häufiger, daß die Testungen am Anfang negativ blieben. Das Rauschen ist eine Form von Tinnitus. 30% Hörverlust kann durch Schwellung im Gehörgang bedingt sein, aber auch durch einen Teil-Hörsturz. All diese Dinge können durch Virus- und bakteriell bedingte Entzündungen entstehen. Wenn das Antibiotikum noch nicht zu deutlicher Besserung führt, aber doch etwas lindert, dann ist davon auszugehen, daß Sie mir einer Virusinfektion begonnen haben und daß sich dann Bakterien hinzugesellt haben. Was ich Ihnen schreibe, wirkt gegen beides, da es die Immunabwehr stärkt und den Stoffwechsel unterstützt, der bei Entzündungen gefordert ist, alle entstehenden Schlacken aus dem Körper zu bringen. Folgendes erreicht alle betroffenen Stellen über das Blut:

Reichlich desinfizierende Kräutertees wie Kamille, Salbei, Thymian, Cistrose, Ingwer und als Mineralienlieferant Sole aus Stein- oder Meersalz trinken. An Mikronährstoffen Vitamin C, B Komplex, D 5000 Einh. pro Tag, Omega 3 Fettsäuren, Zink, Selen, Magnesiumcitrat. Ein Probiotikum und rechtsdrehende Milchsäuren (heidelberger-chlorella.de, sunday.de, biotikon.de) zur Stärkung der Darmflora. Die meisten Immunzellen sitzen im Darm. Zum Entschlacken Heilerde (Luvos Detox, Zeolith, Flohsamen).

In der Ernährung kein Weizen und Zucker, mehr Gemüse, Kräuter, Obst (auch püriert, wirken der Übersäuerung entgegen), weniger Milch- und Fleischprodukte.

Was Sie für den Rachen tun können, wirkt sich über den Verbindungsgang auch auf die Ohren mit aus, auch auf die Nebenhöhlen.

Inhalieren und Gurgeln können Sie mit den o.g. Kräutertees, Sole, Betaisodona Mundantiseptikum oder Wasserstoffperoxid aus der Apotheke.

Zum Lutschen Emser Pastillen, Gelorevoice. Wenn nötig, Schmerztabletten Ibu, Paracetamol.

Geht gleich weiter im nächsten Kästchen.

Zum leichteren Abfluß von Sekret gibt es Sinupret für die Nebenhöhlen, Bronchipret für die Bronchien.

Sie finden bei google zahlreiche weitere Tipps, wenn Sie eingeben, "Hausmittel bei......", z.B.

Nasennebenhöhlenentzündung: Die besten Hausmittel | FOCUS.de

Hausmittel gegen Halsschmerzen - Schnelle Hilfe | praktischArzt

Mittelohrentzündung: Welche Hausmittel wirken? - NetDoktor.de

Ätherische Öle möchte ich noch erwähnen: Transpulmin Balsam z.B. kann man äußerlich auftragen und auch damit inhalieren.

Ruhe, Schlaf, frische Luft.

Hier noch unser organisatorischer Hinweis mit der Bitte um Erledigung (unsere Bezahlung hängt davon ab):

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückmeldungen mehr haben, klicken Sie bitte oben in der Leiste 3 bis 5 Sterne an oder schreiben Sie das Wort DANKE ***** ***** nächste Zeile. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Alles Gute ! Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ok vielen Dank für Ihre Hilfe und Informationen! Mit freundlichen Grüßen Sven Fohrer

Gern geschehen. Ich danke Ihnen.