So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2803
Erfahrung:  Expert
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

Guten Morgen, ich war kürzlich mit erstem Schub

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, ich war kürzlich mit erstem Schub Divertikulitis im Krankenhaus. Habe NIEMALS Verstopfung, seit Jahren meist viel zu weichen Stuhl (>Hygieneprobleme) und Blähungen gehabt (>Schlafstörungen, > Angst, Stuhl könnte unfreiwillig abgehen mit Luft). Ursache eher mein grottenschlechtes Bindegewebe (Aussage Physiotherapeuten und Masseure) Die gängigen Ernährungsempfehlungen (>35 g Ballaststoffe) machen mir wegen Fruktosemalabsorption und zusätzlicher Blähungen (Probleme mit Kohl, Hülsenfrüchten etc.) Probleme, sind nicht wirklich umsetzbar bzw. verschlimmern. An wen soll ich mich wenden, was wäre ein geeigneter Ansatz? Evtl. doch zusätzlich Reizdarmsyndrom?
Fachassistent(in): Wie lange leiden Sie schon daran? Gibt es etwas, das die Symptome zu verbessern oder zu verschlechtern scheint?
Fragesteller(in): Nach der Antibiotika-Infusionstherapie hatte ich (mit echten Glücksgefühlen) für eine gute Woche Stuhlgang wie im Bilderbuch. Hätte nichtmal Toilettenpapier benötigt. Peu a peu wurde das wieder schlechter. Insbesondere nach dem Abführen für die Koloskopie (mit Ezeclen). Erste Beschwerden mit Mitte Zwanzig (bin jetzt 65), seither 2 Hämorrhoiden-OPs, 1 Marisken-OP . Fruktose-/Laktoseunverträglichkeit wurden leider erst vor 10 Jahren festgestellt, Weizen vertrage ich meistens auch schlecht, esse Dinkel-Vollkornbrot. Verbessern: Habe Verzicht auf Kaffee probiert, Einnahme von Probiotika, keine wirkliche Verbesserung, vielleicht wegen anderer Einflussfaktoren. Leben findet ja nicht im Labor statt .... Verschlechtern: Kann nicht 1 Schluck Wein vertragen, nicht mehr als 1 Glas alkoholfreies Bier, - ach, die Liste ist unendlich lang. Auswärts essen gehen führt immer zu Verschlechterung. Beschwerdefrei wie gesagt, für kurze Zeit nach der Nahrungskarenz mit Antibiotikatherapie.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja: So macht das Leben keinen Spaß. Wenn Essengehen mit Freunden, Einladungen annehmen zu einem Drahtseilakt werden ...
Guten Tag, ich bin Dr. med. Moser, Narkosearzt, Intensivmediziner, Sport- und Schmerzmediziner, gerne helfe ich Ihnen weiter. Ich kann Sie gut verstehen. Behandeln Sie die Divertikulitis zur Zeit? Reizdarmsyndrom ist eine Ausschlussdiagnose, dh es muss alles ausgeschlossen werden. Due Therapie wäre eine FODMAP Diät. Zur Erlöuterung: https://www.bodyshape.de/diaeten/fodmap-diaet/
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Laut Kolo letzte Woche ist die Divertikulitis abgeheilt, da erfolgt keine weitere Behandlung. Ich versuche seit Kennenlernen der FODMAP-Ernährung vor ca. 6 Jahren, danach zu Leben. Ballaststoffreich ist danach aber schwer (siehe z.B. Kohl, Hülsenfrüchte, Trockenobst ...)
Verstehe, das wäre schon die Therapie des Reizdarmsyndroms. Fühlen Sie sich nach dem Essen aufgebläht?
Was noch ein Grund sein könnte ist die Fehlbesiedelung und Überwucherung des Dünndarmes mit Bakterien.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ja, nach dem Essen kriege ich ganz schnell einen harten Bauch, der schmerzt. Es wurde vor 5 Jahren mal ein H2- Test auf Dünndarmfehlbesiedlung gemacht, war negativ. Gibt es da "falsch negativ"? Sollte ich den wiederholen lassen?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Bauch: Hart und vor allem riesig! Ich wiege nur 58 kg bei 168, da merke ich das ja sofort. Hosenknopf muss ich oft aufmachen, dabei esse ich nur mäßige Portionen
Sie sollten den H2 Test wiederholen lassen, evtl. ein Röntgenbild vom Bauch.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Also mir eine gastrointerologische Praxis suchen? Habe bisher keinen Facharzt! War nur vor 10 Jahren zur Helicobacter-Eradikation bei einem. Der Fehlbesiedlungs-Test wurde in der Ambulanz gemacht, bei der ich meine reguläre Krebsfrüherkennungs-Kolo hatte
Ok, ein Gastroenterologe wäre schon der Facharzt der Wahl
Dr. med. Moser und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Das hilft Ihnen hoffentlich weiter. Falls Sie keine Rückfrage haben, bitte ich Sie um eine positive Bewertung von 3-5 Sternen oder ein Danke, ***** ***** Experten eine Bezahlung zugeteilt wird (für Sie verursacht dies keine Kosten, für uns ist es aber extrem wichtig). Besten Dank und alles Gute! Freundliche Grüsse, Dr. med. Moser

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
MEINE FRAGE WURDE GUT BEANTWORTET, HERZLICHEN DANK! LEIDER WAREN DIE BEWERTUNGSSTERNCHEN PLÖTZLICH VERSCHWUNDEN!