So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6829
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich hatte letzte Woche Samstag auf Sonntag mit einen Magen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte letzte Woche Samstag auf Sonntag mit einen Magen Darm Infekt zu tun. Vom allgemeinem her geht es mir wieder gut nur das ich noch immer einen fiesen bitteren Geschmack im Mund habe und mit Aufstoßen und Blähungen und Appetitlosigkeit zu tun habe. Ist das normal!
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 42, weiblich keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Guten Tag,

ich bin Ärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Das kann gut mit dem Infekt zusammenhängen. Haben Sie herausgefunden, wodurch er kam ? Viren, Bakterien ?

Womit genau haben Sie behandelt ?

Ich schicke Ihnen dann einige Hinweise, was Sie tun können. Bitte ggf. um etwas Geduld, wir haben grade viele Fragen.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Mein Hausarzt ging von Bakterien aus, ich kann das nicht genau sagen. Wir waren am Samstag zum grillen eingeladen und haben alle das selbe gegessen. Und nur ich hatte die Problematik. Abgetastet hat mein Hausarzt mich auch. Außer langsam wieder anfangen zu essen und Schonkost wurde mir zu nichts geraten. Die Ursache ist mir nicht ganz klar. Allerdings habe ich auch wenig Erfahrung da ich die letzten 25 Jahre keine Magen Darm Infekte hatte. Außer Schonkost und viel trinke, Wasser und Tee habe ich nicht behandelt. Fieber hatte ich auch den Tag nach dem durchfall und übergeben (38,9) auch das habe ich nicht behandelt.

Bei solchen Infekten fallen jede Menge Schlackenstoffe im Körper an, die allein schon für den bitteren Geschmack verantwortlich sein können. Ein Infekt verbraucht viele Mikronährstoffe - ein Mangel kann bitteren Geschmack auslösen. Außerdem ist die Darmflora gestört, auch das kann bitteren Geschmack verursachen. Aufstoßen, Blähungen und Appetitlosigkeit sind weitere Anzeichen dafür, daß die Darmflora und das Mikromilieu im Darm noch nicht wieder in Ordnung sind. Ich verlinke Ihnen mal die sonstigen Ursachen für bitteren Geschmack. Vielleicht haben Sie etwas davon, daß sich allein noch nicht mit bitterem Geschmack bemerkbar gemacht hat, das sich aber quasi dazu summiert. Da bekommen Sie einen Eindruck von den Zusammenhängen:

Bitterer Geschmack im Mund: Ursachen, Symptome und Behandlung (ellisa.de)

Bitterer Geschmack im Mund: Symptome, Ursachen und Hausmittel (doktor.top)

Um die Folgen des Infektes zu beseitigen, können Sie folgendes machen:

Heilerde (Luvos Detox aus der Drogerie oder Zeolith über google) zu sich nehmen.

Öfter Haferflocken mit heißem Wasser übergießen, Salz dazugeben, essen.

Ein Probiotikum einnehmen, ruhig über mindestens einen Monat, z.B. Symbiolact comp. 1 Tütchen tgl.

Rechtsdrehende Milchsäuren (heidelberger chlorella.de, Vitabiosa, Molkosan avogel.ch) einnehmen, das erleichtert der guten Darmflora die Ansiedelung.

Reichlich Gemüse, Kräuter, Obst essen, kein Zucker und Weizen, weniger Milch- und Fleischprodukte. Am Anfang, Möhren, Kartoffeln.

Geriebener Apfel mit Muskatnuß.

Reichlich Kräutertees wie Salbei, Kamille, Pfefferminze, Fenchel-Anis-Kümmel trinken, auch Stilles Wasser und Sole aus Steinsalz als Mineralienlieferant.

An Mikronährstoffen Vitamin B Komplex (googeln Sie nach B 50), C (gepuffert, z.B. heidelberger chlorella), D 5000 Einh. pro Tag, Zink, Selen, Omega 3 Fettsäuren.

Spirulina Algen (feine-algen.de), schaffen ein gutes Klima im Darm für die gesunde Darmflora und helfen entgiften.

All das wirkt auch gegen evtl. noch vorhandene krankmachende Bakterien, Sie hatten ja offenbar kein Antibiotikum ?

Für den Fall, daß Sie nicht mehr schreiben, hier schon einmal unser organisatorischer Hinweis mit der Bitte um Erledigung:

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückmeldungen mehr haben, klicken Sie bitte oben in der Leiste 3 bis 5 Sterne an oder schreiben Sie das Wort DANKE ***** ***** nächste Zeile. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Alles Gute ! Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.