So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med.S.Meske.
Dr.med.S.Meske
Dr.med.S.Meske, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 548
Erfahrung:  Internistin, Erfahrung seit 1980 in Praxis, Kliniken der Maximalversorgung, Rehabilitation, Sozialmedizin und Verkehrsmedizin
114778414
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.med.S.Meske ist jetzt online.

Ich habe schmerzen im linken Brust Bereich, vor allem beim

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe schmerzen im linken Brust Bereich, vor allem beim Atmen und auch beim bücken.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 45, weiblich, ich nehme keine Medikamente außer bioidentische Hormone (Lenzetto Spray und Famenita Kapseln).
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Icv habe Asthma nehme aber zur Zeit kein Spray.

Ich grüße ***** *****

Mein Name ist Dr. Sylvia Meske, ich bin Ärztin für Innere Medizin – Rheumatologe sowie physikalische Medizin und Rehabilitation – Sozialmedizin – spezielle Schmerztherapie. Ich werde mich gerne um Ihre Frage kümmern, bitte warten Sie mit Nachfragen und Kommentaren ab, bis Sie meine erste medizinische Antwort erhalten haben.

MfG Dr. Meske

Schmerzen beim Atmen UND beim Bücken sprechen eher nicht für ein Ashma- oder Lungen-/Bronchienproblem sondern für ein Problem des Brustkorbes, z.B. Blockierungen von Wirbel-, Wirbelrippengelenken oder eine Verspannung der Rückenmuskulatur bzw. eine entzündliche Problematik der Verbindungen zwischen Knorpel - und Knochen der Rippen vorne (Tietze-Syndrom). HIlfrecih sind dabei Dehnübungen, ansonsten empfiehlt sich der Besuch bei einem Orthopäden oder Chiropraktor, der sich ansieht, ob er Blockierungen manuell lösen kann. Das geht schnell ist ist ohne Nebenwirkungen hilfreich. Im Anschluss empfehlen sich muskelaufbauenen krankengymnastische Übungen oder z.VB. Schwimmen.

Konnte ich Ihnen etwas weiterhelfen? Eine (positive) 3-5 - Sternchenbewertung bedeutet Ihre Zufriedenheit mit der ärztlichen Beratung. Ich für eine entsprechende Bewertung dankbar, denn nur dann wird ein Teil Ihrer Zahlung an mich als Expertin weitergeleitet. Auch eine positive Textmitteilung ist alternativ möglich. Wenn Sie Nachfragen haben, beantworte ich diese gerne. Wenn Sie noch nicht zufrieden sind, sagen Sie mir bitte den Grund und haken mit gezielten Fragen oder Wünschen nach.

MfG Dr. Meske

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank! Das heißt ich kann davon ausgehen, es hat nichts mit dem Herzen zu tun?
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich bin heute morgen mit starkem Herzrasen aufgewacht.

Atem- und bewegungsabhänmgige Schmerzen sind untypisch für Herzprobleme. ich könnte mir eher vorstelen, das Herzrasen war evtl. eine Reaktion auf Schmerz oder unabhängig davon. Haben Sie öfter Herzrasen? Evtl. wäre es sinnvoll dann die Schilddrüsenhormone bestimen zu lassen.

MfG

Dr. Meske

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ah, das ist gut zu wissen. Ja, Herzrasen habe ich seit ca einem Jahr immer wieder.

Dann empfehle ich die Schilddrüsenüberprüfung. Herzrasen ist allerdings meistens nichts gefährliches. Die Wechseljahre mit Hormonschwankungen führen nicht selten zu Herzrasen. Wenn es öfter kommt, kann ein Langzeit-EKG abklären, ob eine Behandlung sinnvol sein könnte. Meist ergibt sich aber im Langzeit-EKG nichts. Es gibt ja heutztage Pulsuhren und Pulsmesser als auflegbare EKG-Geräte für den Eigenbedarf.  Vieleicht wäre es für Sie gut, so ein Gerät zu besorgen (mit Aufzeichnungsmodul). Dann können Sie evtl. bei der nächsten Attacke diese aufzeichnen und dann das Ergebbis mit dem Hausarzt besprechen.

MfG

Dr. Meske

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Klasse! Dann bin ich beruhigt! Werde heute ein bisschen dehnen und hoffe es wird morgen besser! Eine pulsuhr habe ich sogar. Gerade auch Blutdruck gemessen: 132 zu 84 und 64 Puls. Und werde einen Termin beim Hausarzt machen.

Gut. Viel rfolg mit dem Dehnen ;-)

MfG

Dr. Meske

Dr.med.S.Meske und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Danke ***** ***** Bonus ;-)