So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6756
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo. Mein Name ist Sandra Saier. Ich bin seit letzten

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Mein Name ist Sandra Saier. Ich bin seit letzten Donnerstag auf positiv auf Corona getestet worden. Seit Beginn hatte ich hauptsächlich auf dem linken Ohr schmerzen. Nun habe ich seit ein paar Tagen auch ein Tinnitus. Das Ohr schmerzt mittlerweile ziemlich heftig. Kann das an der Coronainfektion liegen?
Fachassistent(in): Fühlen Sie sich schwindelig? Haben Sie Fieber?
Fragesteller(in): Schwindelgefühl kommt ab und an. Fieber habe ich keins.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Die linke SChädeldecke schmerzt ebenfalls.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Und ebenfalls habe ich die typischen Corona-Anzeichen. Manchmal Brustschmerz, Müdigkeit, Appetilosigkeit, Geruchs-und Geschmacksinn sind weg usw.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Aber am meisten Sorgen macht mir der Tinnitus im linken Ohr, der Ohrenschmerz und der Schmerz an der linken Schädeldecke.

Guten Abend,

ich bin Ärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Unsere HNO Ärztin ist leider nicht online, daher schreibe ich Ihnen. Das kann alles durch Corona bedingt sein. Es handelt sich um einen Virus, der letztlich jedes Körpergewebe befallen kann. Tinnitus wiederum kann auch durch Entzündungen verursacht werden.

Da Sie ja erst seit ein paar Tagen krank sind, stehen die Chancen, daß es vollkommen ausheilt, gut. Womit behandeln Sie sich bis jetzt ?
Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich nehme momentan "nur" Ibuprofen 600" ein. Und meist nur Abends, damit ich schlafen kann.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Würden Sie mir ein Zwiebelsud raten? Und/oder ein Zwiebelwickel?

Ja. Und noch einiges mehr. Das schreibe ich Ihnen gleich.

Gegen Viren und Bakterien kann man einiges selbst machen:
Reichlich desinfizierende Kräutertees wie Salbei, Kamille, Thymian Ingwer, Cistrose trinken, damit gurgeln und inhalieren. Genauso Sole aus Steinsalz als Mineralienlieferant.

Inhalieren mit ätherischen Ölen, z.B. Transpulmin Balsam. Zwischen Rachen und Ohr gibt es einen Verbindungsgang, von daher kommen die Stoffe im Ohr an.

Mikronährstoffe: Vitamin C, B Komplex, D 5000 Einh. pro Tag, Zink, Selen, Omega 3 Fettsäuren, ein Probiotikum und rechtsdrehende Milchsäuren für den Darm, wo der Hauptanteil des Immunsystems sitzt. Zum Entgiften der anfallenden Schlacken Heilerde (Zeolith, Luvos Detox).

In der Ernährung basenbildend mit reichlich Gemüse, Kräutern und Obst, auch Gemüsebrühe, weniger Milch- und Fleischprodukten, kein Weizen und Zucker. Wichtig ist ausreichend zu trinken, wenn Sie nichts essen mögen, ist es in Ordnung.

Bei Bedarf Schmerzmittel wie Ibuprofen, Paracetamol ist richtig. Ibu geht bis 2400 mg Gesamttagesdosis, Paracetamol bis 2000 mg. Sie brauchen sich nicht zu quälen.

Schlafen so viel wie möglich, körperliche Ruhe, etwas frische Luft.

Weitere Anregungen finden Sie bei google unter dem Stichwort "Hausmittel bei.....Ohrenschmerzen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen etc."

Sie können sich von einem (HNO-) Arzt untersuchen lassen, wenn nötig. Dann rufen Sie in der Praxis an und klären, wie und wann Sie einen Termin haben können.

Hier noch unser organisatorischer Hinweis mit der Bitte um Erledigung:

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückmeldungen mehr haben, klicken Sie bitte oben in der Leiste 3 bis 5 Sterne an oder schreiben Sie das Wort DANKE ***** ***** nächste Zeile. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Alles Gute ! Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Die Mikronährstoffe kann ich die als Präparat in der Apotheke kaufen oder sollten die irgendwie durch das Essen aufgenommen werden?
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank für die Beratung. Noch einen ruhigen Dienst.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Danke

Gern geschehen. Ich danke Ihnen.

Die Mikronährstoffe kauft man extra, da der Gehalt im Essen ungewiß ist. Gute Bezugsquellen sind sunday.de, heidelberger-chlorella.de, lebenskraftpur.de, biotikon.de

Gute Besserung !

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Dankeschön!

Sehr gerne.