So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an D-r T Rashkova.
D-r T Rashkova
D-r T Rashkova, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 100
Erfahrung:  Fachärztin für Neurologie, Ärztekammer Nordrhein, DE Zusatzbezeichnung: Verkehrsmedizinische Begutachtung
116379678
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
D-r T Rashkova ist jetzt online.

Hallo, ich bin weiblich 28 Jahre und seit ca. 8 Monaten

Kundenfrage

Hallo, ich bin weiblich 28 Jahre und seit ca. 8 Monaten haben ich in meinem Unterbauch schmerzen mal mehr mal weniger. Manchmal zieht es auch links an der Seite nach oben. Nun sind diese Beschwerden wie erwähnt ca. 8 Monate dauerhaft da - insgesamt angefangen hat es aber vor ca. 2 Jahren da hatte ich mal paar Wochen dieses Problem dann war es besser danach hatte ich es für 3 Monate und wieder weg jetzt hält es seit 8 Monaten ca an. Blutuntersuchung war ok, Ultraschall Bauch ok, Ultraschall Gynäkologe ok er hat nur gesehen das der Darm etwas voll ist. Test auf Blut im Stuhl ok. MRT Bauch ohne Befund. Ich habe festgestellt das mein Histaminwert im Keller ist und ich dies wohl nicht vertrage könnte es damit zusammenhängen ? Manchmal denke ich es könnte auch vom Rücken kommen, da höre ich ab und an wieder vermehr Geräusche & denke an den Darm. Darmspiegelung hatte ich noch keine da der Gastroenterologe meinte es sei vom Rücken.. manchmal denke ich es könnt auch von der Leiste sein. Ich habe trotzdem aber auch sehr starke Angst vor Darmkrebs (gab es in meiner Familie nicht). Könnte es ein Reizdarm sein ? Es beunruhigt micj einfach sehr. Die Schmerzen sind nur links im Unterbauch oder manchmal etwas nach oben Max. Bis zum Bauchnabel.. und ansonsten fühle ich mich gut außer das die Schmerzen mich psychisch auch nach unten ziehen
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Weiblich, 28 Jahre keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein
Gepostet: vor 25 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  D-r T Rashkova hat geantwortet vor 25 Tagen.
Liebe Patientin, 

Die Schmerzen die Sie beschreiben kommen häufig von den Blähungen im Darm oder linksseitig - wenn es in dem dortigen Abschnitt des Dickdarms etwas zu viel oder zu festen Stuhl gibt. Deshalb wurde im MRT nichts schlimmes gesehen.

Die Symptome eines Darmkrebs sind anders, hier besteht keinerlei einen Grund daran zu denken.

Reizdarm könnte aber hinter solchen Beschwerden stecken. Das könnte der Gastroenterologe bestätigen und entsprechend behandeln.

Von der Leiste könnte man Theoretisch Schmerzen haben, bei Frauen sind aber die Leistenbrüche eine Seltenheit.

Besteht bei Ihnen eine Angststörung? Wie wird diese aktuell behandelt?

Einen schönen Abend wünsche ich und verbleibe

MfG

D-r T Rashkova

FÄ Allgemeinmedizin

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Okay vielen Dank für die Antwort also muss ich mir keine Gedanken bezüglich Darmkrebs machen ?Ja vor ca. 4 Jahren hatte ich ein paar psychische Probleme - Angstzustände diese wurde mit Citalopram behandelt .. aber seit ca. 2 Jahren geht es mir hier wieder besser und ich benötige keine Medikamente mehr ab und an leichte Beschwerden - könnte dies auch mit den Beschwerden Zusammenhängen ?Stuhlgang ist relativ normal nichts außergewöhnliches ‍♀️
Experte:  D-r T Rashkova hat geantwortet vor 25 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung.

Würde ich mir keine Gedanken machen.

Man kann immer die Ernährung etwas optimieren, etwas Ausdauersport machen  - das tut gut für die Seele, den Körper und die Verdauung

Ich wünsche Ihnen schöne Pfingsten und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

D-r T Rashkova

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Vielen Dank.
Also könnten die Beschwerden auch auf die Angststörung zurückzuführen sein ?Ihnen auch schöne Pfingsten & eine schönen Abend.
Experte:  D-r T Rashkova hat geantwortet vor 25 Tagen.
Das nicht. Aber wenn man sich auf jedem kleinen körperlichen Gefühl fixiert und Ängste dazu hat, fühlt sich alles noch stärker an. Dann geht es mit dem Kopfkino  los und wird nur noch komplizierter.

Und schmerzhaften Blähungen hat jeder in seinem Leben gehabt. Heutzutage ernähren wir uns auch nicht ganz gesund.

Deshalb lohnt es sich zu schauen was man optimieren kann und eine Strategie mit den Ängsten umzugehen zu lernen.

MfG

D-r T Rashkova

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ja aber können schmerzhafte Blähungen 8 Monate andauern ?
Letzte Frage ! :)Vielen Dank.
Experte:  D-r T Rashkova hat geantwortet vor 25 Tagen.

Die können lebenslang vorkommen wenn man sich immer noch genauso ernährt, Reizdarm hat oder sich nicht ausreichend viel bewegt.

MfG

D-r T Rashkova