So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Steingrube.
J.Steingrube
J.Steingrube, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1261
Erfahrung:  Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sowie freie Autorin mit dem Schwerpunkt medizinische Texte.
114582855
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
J.Steingrube ist jetzt online.

Hallo, unsere Tochter (3 Jahre) hat vor 3 Tagen nachts 2x

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, unsere Tochter (3 Jahre) hat vor 3 Tagen nachts 2x Erbrochen (u.a. Mittagessen von 12 std zuvor), danach war alles in Ordnung. Am Folgetag kein Stuhlgang, Tag 2 1x großer Stuhlgang und heute bisher 2x sehr breiigen bis durchfallartigen Stuhlgang innerhalb 1 Stunde. Kann das zusammenhängen? Wenn ja, eher eine Lebensmittelvergiftung (Bakterie) oder Doch Magen-Darm-Grippe (Virus)?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 3 Jahre alt, keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Guten Abend, mein Name ist Steingrube, ich bin Kinderärztin und antworte Ihnen gerne.Das hört sich nach einem typischen Magen Darm Infekt an, der von oben nach unten durchwandert.Wenn Ihre Tochter ausreichend trinkt, müssen Sie nichts dagegen tun.Wird der Durchfall stärker, können Sie Perenterol und Schonkost einsetzen.Haben Sie Rückfragen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank, ***** ***** nicht bewusst, dass da so viele Tage dazwischen liegen können!Viele Grüße aus Frankfurt
Ja, das kommt vor. Gerne. Gruß ***** *****

Über eine Bewertung mit 3 bis 5 Sternen oben rechts würde ich mich freuen. Dann kann das System automatisch abrechnen. Für Sie entstehen keine zusätzlichen Kosten.

J.Steingrube und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Herzlichen Dank!