So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Steingrube.
J.Steingrube
J.Steingrube, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1261
Erfahrung:  Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sowie freie Autorin mit dem Schwerpunkt medizinische Texte.
114582855
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
J.Steingrube ist jetzt online.

Es besteht Verdacht auf Windpocken bei meinem 10-Monate

Diese Antwort wurde bewertet:

Es besteht Verdacht auf Windpocken bei meinem 10-Monate alten Sohn. Vor einer guten Woche (8 Tage) hatte er Kontakt mit einem 2-jährigen Kind, die es hatte. Könnte es aber auch eine MMR-Impfreaktion sein? Die Impfung war am 17.05.22. Er hat keinen Fieber, ist sonst auch wohlauf, hat drei kleine rötliche Flecken, die nicht größer sind als ungf. 2mm im Durchmesser. Kann ich Ihnen ein Bild schicken? Es ist mir wichtig, weil er und seine Mutter am kommenden Samstag nach Irland fliegen sollen. Herzliche Grüße, ******Fachassistent(in): Wie lange haben Sie schon Fieber? Haben Sie irgendwelche Atemwegsbeschwerden? Fragesteller(in): Es geht um meinen 10-Monate alten Sohn. Er hat kein Fieber. Symptome wie oben beschrieben Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen? Fragesteller(in): Nein

Liebe Patienten und Eltern,

mein Name ist Steingrube, ich bin Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und beantworte gerne Ihre Fragen.

Ja bitte schicken Sie mir ein Bild.

Ihr Sohn wurde geimpft? Das war aber recht früh. Waren die Windpocken denn bei der Impfung dabei? Oder war es nur MMR?

Denn nach acht Tagen Kontakt schon Windpocken wäre ziemlich früh, aber möglich. Zeitlich gesehen kann es auch eine Impfreaktion sein.

Hat Ihr Sohn denn Bläschen oder nur rote Flecken?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nur MMR, und keine Bläschen

Bei Windpocken entwickeln sich aus kleinen roten Flecken recht schnell flüssigkeitsgefüllte Bläschen.

Die Inkubationszeit liegt zwischen 8 Tagen und vier Wochen, also kann Ihr Sohn natürlich immer noch erkranken, auch wenn er jetzt noch keine Bläschen hat.

Impfmasern können 7 bis 10 Tage nach der Impfung auftreten, sind aber für gewöhnlich mehr als drei Flecken. Sie sind nicht ansteckend und verschwinden schnell wieder.

Schicken Sie mir das Foto noch?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ah, ich dachte ich hätte sie geschickt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (714S455)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (153S7V1)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (S4QV411)

Das ist leider sehr unscharf und schlecht zu erkennen. Aber Impfmasern sind das nicht. Das dritte und vierte Bild kann ich nicht öffnen.

Wenn es bei den drei Flecken ohne Symptome bleibt, beobachten Sie es. Wie gesagt, bei Windpocken kommen definitiv Bläschen und der Inhalt dieser Bläschen ist ansteckend.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Gut, vielen Dank!

Das ist natürlich jetzt unangenehm für die Reise, dass Sie nicht wissen, ob die Windpocken noch kommen. Aber mit Ibuprofen oder Paracetamol, Fenistil Tropfen und Anästhesulf Lotion sind Sie gut gerüstet für den Notfall.

Manche Kinder haben in diesem Alter auch wirklich nur drei Bläschen an der Kopfhaut und das war es. Das kann man leider nicht vorhersagen.

Haben Sie noch Fragen?

J.Steingrube und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Gerne und gute Reise!

Herzlichen Dank für die positive Bewertung!