So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 8609
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich war zum 2. mal covid positiv, habe aber beim 2. Mal

Diese Antwort wurde bewertet:

ich war zum 2. mal covid positiv, habe aber beim 2. Mal geringe symptome gehabt und durch zufall bei einem selbsttest festgestellt dass ich positiv bin.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Einen Pcr Test habe ich nicht mehr gemacht
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): 70 Jahre , männlich und blutdrucksenker
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
ich hatte beim 2. mal nur ganz geringe symptome, habe aber keinen PCR test gemacht weil ich mich in häusliche Isolation begeben habe .Kann ich im nachhinein durch einen Antigennachweis meine Genesung nachweisen, damit ich ein Genesungszertifikat erhalte? Zählt die 2, Genesung wie eine Boosterung? geimpft bin ich nicht weil ich genesen war.

Guten Tag,

ich bin Ärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Kennen Sie jemanden, bei dem oder der Sie sich angesteckt haben können ? Bei Selbsttests gibt es nicht selten falsch positive Ergebnisse. Daher ist er nicht beweisend für eine Coronaerkrankung. Es kann ja sein, daß zufällig der Schnelltest falsch positiv war und Sie gleichzeitig eine leichte Erkältung durch einen anderen Virus hatten.

Wann war das alles ? 1. und 2. Mal Symptome ?

Eine 2. Infektion gilt nicht als Boosterung.

Eine Infektion wird ausschließlich durch den positiven PCR Test zu Beginn nachgewiesen, so daß Sie die 2. Infektion im Nachhinein nicht mehr nachweisen können. Es sei denn, sie ist noch frisch und Sie lassen zeitnah einen PCR Test beim Hausarzt machen.

Für den Fall, daß Sie nicht mehr schreiben, hier schon einmal unser organisatorischer Hinweis mit der Bitte um Beachtung:

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückmeldungen mehr haben, klicken Sie bitte oben in der Leiste 3 bis 5 Sterne an oder schreiben Sie das Wort DANKE ***** ***** nächste Zeile. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Alles Gute !

Mit freundlichen Grüssen Dr.med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
meine Frau war positiv mit PCR Test . inzwischen genesen. Symptome beim ersten und 2. mal gering. 2 tage leichter Husten und schnupfen. 1. Erkrankung im April 2021 mit genesenennachweis. 2. Erkrankung Anfang Januar 2022 mit Selbsttestnachweis
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Datei angehängt (3G27TPV)

Danke. Dann ist es jetzt 10 bis 14 Tage her ? Sie können versuchen, ob ein PCR Test noch den Nachweis erbringt. Die Schwere der Symptome korreliert nicht unbedingt mit der Menge der Viren, die Sie hatten / haben.

Jetzt habe ich die PDF angeschaut. Können Sie mir das nochmal schicken, so daß man die Quelle und das Datum der Veröffentlichung sieht ?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
die quelle ist im internet: SWR wissen vom 23.12.2021, also relativ neu

Vielen Dank. Es geht in Kürze weiter. Bitte um etwas Geduld, da ich gleichzeitig mehrere Fragen betreue.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
wenn idie Mitteilung stimmt brauche ich keinen PCR Test

Das wäre so. Das steht aber nicht "Genesenenzertifikat" sondern QR Code. Bisher war es so:

Warum ein Antikörpertest keine Corona-Genesung nachweist | MDR.DE

Zitat hieraus:

"Nicht alle Antikörper schützen vor Covid-Infektionen

Wieder andere waren dem Robert Koch-Institut zufolge mit einem sonstigen Virus der Corona-Familie infiziert, haben Antikörper gebildet und diese Abwehrstoffe helfen nun auch gegen den neuartigen Sars-CoV-2-Erreger. Um es noch etwas komplizierter zu machen: Antikörper ist nicht gleich Antikörper. Uwe Gerd Liebert, langjähriger Leiter des Instituts für Virologie an der Uniklinik Leipzig, sagt: "Es gibt von diesem Virus natürlich eine ganze Reihe von Proteinen oder Eiweißkörpern, die Antikörper hervorrufen können. Aber nur ein kleiner Teil dieser Antikörper verhindert tatsächlich eine Neuinfektion – ist also neutralisierend. Das sind Antikörper, die vor allem gegen das Spike-Protein gerichtet sind."

Genesenen-Zertifikat gibt es nur mit positivem PCR-Testergebnis

Kurz gesagt: Wie sicher und wie lange welcher Abwehrstoff vor einer Neuinfektion schützt, wird noch erforscht. Deshalb bekommen nur diejenigen ein Genesenen-Zertifikat, die die überstandene Erkrankung mit einem positiven PCR-Testergebnis belegen können – und zwar für ein halbes Jahr. Dazu sagt Sabine Dittmar, die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD: "Der aktuelle Stand der Erkenntnisse ist schlicht und ergreifend, dass man nur sagen kann: Sechs bis acht Monate nach durchgemachter Infektion kann man ziemlich sicher von einer Immunität ausgehen. Das heißt, wenn ich erneuten Kontakt mit dem Virus habe, ist die Chance zu erkranken sehr gering und auch das Virus weiterzugeben, sehr unwahrscheinlich."

Zitat Ende.

Es gab schon Untersuchungen um festzustellen, wie sich die Antikörper auf die Immunität auswirken:

Genesene: Mindestens 10 Monate hoher Schutz vor neuer Ansteckung | MDR.DE

Es geht in Kürze weiter:

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
warum schreibt der SWR so etwas und veröffentlicht das auf seiner internetseite? keiner kann genaues sagen. Mein coronaverlauf war 2 x so gering dass ich mich nicht imfpen lassen werde . Ich verstehe den Sinn bei einer Impfung für mich nicht. Meine Frau ist geimpft mit schwerem verlauf und ich bin 2 x krank gewesen ohne jegliche Probleme. Vor was soll ich mich schützen. Meine Frau hat mich auch angesteckt. Also ist die Impfung weder ein Schutz für einen selbst noch für andere.

Vielleicht ist das eine Kurzform. Ich habe beim Sozialministerium Baden-Württemberg gefunden, daß der Antikörpernachweis dazu führt, daß man mit einer Impfung so anerkannt wird wie andere mit zwei Impfungen. Daraufhin erhält man einen QR Code.

FAQ Nachweise für geimpfte und genesene Personen: Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg (baden-wuerttemberg.de)

Zitate:

Zählt ein Antikörpertest als Nachweis, dass ich genesen bin?

Als Nachweis für den Status „genesen“ im Sinne der CoronaVO des Landes (oder SchAusnahmV des Bundes) wird ein positiver Antikörpernachweis derzeit nicht anerkannt. Bitte sehen Sie von entsprechenden Anfragen an das Gesundheitsamt ab.

Sollten Sie jedoch einen positiven Antikörpertest vorweisen können, reicht anschließend eine einmalige Impfdosis aus, um als geimpft zu gelten. In diesem Fall soll der Antikörpernachweis, also der labordiagnostische, positive Befund, in einem nach der Richtlinie der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung laboratoriumsmedizinischer Untersu-chungen (RiLiBÄK) arbeitenden oder nach DIN EN ISO 15189 akkreditierten Labor erhoben worden sein.

(Siehe hierzu den Verweis unter § 2 Nummer 3 a) der SchAusnahmV des Bundes auf die Internetseite des Paul-Ehrlich-Institut)

und:

Wer gilt als genesen und wie weise ich dies nach?

Als genesen im Sinne der Corona-Verordnung des Landes (oder COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV des Bundes)) gelten Sie, wenn Sie innerhalb der letzten 6 Monate positiv mittels PCR, PoC-PCR oder mittels einem anderen Nukleinsäurenachweis auf SARS-CoV-2 getestet wurden und das Testergebnis mindestens 28 Tage zurückliegt. Wenn Ihr Testdatum länger als 6 Monate zurückliegt, gelten Sie nicht mehr als genesene Person im Sinne der SchAusnahmV.

Ihr Nachweisdokument muss als wichtigstes Kriterium erkennen lassen, dass Ihre Infektion mittels PCR-Testung bestätigt wurde. Darüber hinaus muss zusätzlich zum Test-/Meldedatum klar ersichtlich sein, auf welche Person das Dokument ausgestellt wurde. Akzeptiert werden digitale Versionen sowie Papierversionen in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache.

Als Nachweis können Sie folgende Dokumente nutzen:

  • PCR-Befund eines Labors
  • PCR-Befund einer Ärztin/eines Arztes
  • PCR-Befund einer Teststelle bzw. eines Testzentrums
  • ärztliches Attest (sofern das Attest Angaben zu Testart (PCR) und Testdatum enthält)
  • die Absonderungsbescheinigung (sofern diese Angaben zu Testart (PCR) und Test-/Meldedatum enthält)
  • weitere Bescheinigungen von Behörden (sofern diese Angaben zu Testart (PCR)
  • und Test-/Meldedatum enthalten)
  • digitales Genesenenzertifikat (wird in Arztpraxen und Apotheken ausgestellt, bitte sehen Sie von entsprechenden Anfragen an das Gesundheitsamt ab)
  • NICHT als Nachweisdokument anerkannt werden beispielsweise:

  • ein Antigenschnelltestnachweis
  • Absonderungsbescheinigungen, die keine Angaben zu Testart und/oder Test-/Meldedatum enthalten
  • Antikörpernachweise
  • Krankheitsatteste
  • Zitat Ende.

Das ist der Stand vom 17.12.21. Der SWR beruft sich auf das RKI. Ich schaue da nochmal nach.

Prinzipiell ist es ja so, daß sich die wissenschaftlichen Erkenntnisse die Coronaviren, deren Nachweise und Behandlungen erst entwickeln, je mehr Erfahrung man sammelt. Alle Bestimmungen werden dann wieder angepaßt. Dabei können die Meiinungen auch auseinandergehen. Das muß oft wirken wie ein Durcheinander. Lesen Sie zum Beispiel hier nach:

Spahn: Antikörpertest reicht als Nachweis | APOTHEKE ADHOC (apotheke-adhoc.de) Ab wann das gelten soll, steht nicht dabei. Sept. 21

Genesene: Stiko akzeptiert Antikörpertest | APOTHEKE ADHOC (apotheke-adhoc.de) S.1

Genesene: Stiko akzeptiert Antikörpertest | APOTHEKE ADHOC (apotheke-adhoc.de) S.2 hier genauso, Juli 21.

Wie der Verlauf wird, hängt von der Immunlage, Vorerkrankungen etc. ab, das sind alles individuelle Faktoren. Für die Impfungen bzw. Therapien und Vorgehensweisen müssen aber allgemeine Festlegungen getroffen werden. Dabei muß man sich praktisch an einem Durchschnitt orientieren.

Ich melde mich wieder.

Genesenen-Status verkürzt: Was das für Reiserückkehrer bedeutet (merkur.de) Hier wird das RKI zitiert, es steht leider nichts von Antikörpern da...

Das RKI selbst :

RKI - Coronavirus SARS-CoV-2 - Fachliche Vorgaben des RKI für COVID-19-Genesenennachweise

Zitat:

Auch dieser Artikel unterstreicht das, vom 31.10.21:

Gegen Corona immun? Was sagt der Antikörpertest wirklich aus? – B.Z. Berlin (bz-berlin.de)

Fazit ist also, daß Sie mit dem Antikörpernachweis eine Impfung "erlassen" bekommen können. Ob Sie diese Möglichkeit wahrnehmen, liegt natürlich in Ihrem Ermessen. Aber um diesen Artikel zu bewerten: entweder muß das gemeint sein oder es muß ein Irrtum sein, der Folge diverser Diskussionen zu dem Thema war.

Positiv bleibt auf jeden Fall zu vermerken, daß Ihre körperliche Situation so gut ist, daß Sie zweimal nur einen leichten Verlauf hatten. In diesen Zeiten ist das auch schon etwas, wofür man im Grunde dankbar sein kann.

Sie werden verständlicherweise ärgerlich sein. Ich bitte Sie, Ihren Unmut nicht an mit auszulassen, indem Sie meine Recherchen mit einer negativen Bewertung = 1 oder 2 Sterne versehen. Ich ersuche Sie um 3 bis 5 Sterne oder ein DANKE, ***** ***** die Hälfte des von Ihnen eingezahlten Honorars zugeordnet werden kann. MFG

PS: Ich sehe gerade unter dem Bild das schwach gedruckte : da steht ja sogar noch, daß für den Genesenenstatus der PCR Test Voraussetzung ist. Wie heißt es so schön: Man soll das Kleingedruckte lesen.....

Hautaerztin und 3 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ich bin doch nicht ärgerlich. Nach anfänglichen Kommunikationsproblemen haben Sie mir anschliessend erschöpfende Auskunft gegeben. Vielen Dank

Das freut mich. Von meiner Seite gern geschehen. Es geht hier zeitweise nicht alles zeitnah, da wir Ärzte unseren Berufen ganz normal nachgehen und oft mehrere Chats betreuen. Daher mache ich dann immer eins nach dem anderen.

Danke für die Sterne.