So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 41358
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein brennendes Gefühl in der Brust (linke

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe ein brennendes Gefühl in der Brust (linke Seite, oben). Habe aber auch Schmerzen in der linken Arm
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 28, weiblich, L-thyroxin 50 mg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): ich war am 24.12 in der Notaufnahme wegen Herzrhythmusstörung und auch das brennende Gefühl. Sie meinten das Herz ist ok. Muss noch zu Kardiologen um LZ- und Belastung EKG machen zu lassen. Das brennende Gefühl passiert diese Woche schon zum 3.Mal
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Datei angehängt (S4MZQ5Q)
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Datei angehängt (4L5772S)

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das passt perfekt zu einer Verspannung oder Nervenreizung durch Fehlhaltung der BWS. Warum sollen Sie zum Kardiologen? Welche Frage haben Sie an uns?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Die Frage ist was es sein könnte, was ich machen kann wenn solche Brennende Gefühle/Schmerzen auftreten und zu welchem Arzt wenn nicht zum Kardiologen ich soll?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
LZ-EKG und Belastungs-EKG wurden in dem Entlassungsbrief empfohlen, deswegen wurde es mir auch eine Überweisung zum Kardiologen als Erst-Check gegeben

Ok, also was ich für wahrscheinlich halte, schrieb ich, und ich würde zunächst mal mit dem Orthopäden sprechen.

Wenn Ihr Hausarzt Facharzt für Allgemeinmedizin ist, müsste der als " Spezialist fürs Ungeklärte" schon gut einschätzen, was wirklich dahinter steckt. Die meisten haben auch Langzeit- und Belastungs EKG.

Ihre Beschwerden passen überhaupt nicht zu einer Herzkrankheit, eine Myokardiis müsste fortlaufend schmerzen, für eine Durchblutungsstörung sind Sie zu jung, und die schmerzt dumpf und belastungsabhängig. Aber ich habe Sie ja nicht gesehen, also klären Sie gern das Herz ab, aber vergessen Sie den Rücken nicht.

Alles Gute und danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe am Wochenende!

Sie haben meine letzte Antwort gelesen, meine Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung honoriert. Das bedeutet, dass ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars von JustAnswer erhalte. Bitte fragen Sie, falls noch etwas unklar ist, oder bewerten Sie bitte positiv. Herzlichen Dank!

Dr. Gehring und 3 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Hilfe und ein schönes Wochenende!

Sehr gern geschehen. Ich danke Ihnen!