So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Steingrube.
J.Steingrube
J.Steingrube, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2663
Erfahrung:  Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sowie freie Autorin mit dem Schwerpunkt medizinische Texte.
114582855
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
J.Steingrube ist jetzt online.

Leichte Halsschmerzen und rote Punkte Rachen

Diese Antwort wurde bewertet:

Leichte Halsschmerzen und rote Punkte Rachen
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 18 Jahre, Männlich, nehme kein
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Hatte das gleiche vor 2wochen
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Datei angehängt (33Z4Q6L)

Liebe Patienten und Eltern,

mein Name ist Steingrube, ich bin Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und beantworte gerne Ihre Fragen.

Waren Sie denn beim Arzt und haben einen Abstrich machen lassen?

Haben Sie in der Zwischenzeit Medikamente genommen?

Haben Sie aktuell Fieber?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Beim Arzt war ich noch nichtHabe lutschtabletten genommen zwischendurchHabe kein Fieber

Das Foto von heute zeigt eine dunklerote Rachenhinterwand, was zum Beispiel für eine Infektion mit Streptokokken sprechen kann. Ihre Zunge sieht auf dem aktuellen Foto nicht mehr so dunkel belegt aus. Können Sie das bestätigen?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ja stimmt
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ist eine rote Rachenhintetwand schlimm

Nein, das ist nicht schlimm. In der Regel kommt das von einem Infekt durch Viren oder Streptokokken. Beides kann und muss nicht unbedingt mit einem Antibiotikum behandelt werden.

Wenn Sie kein Fieber haben und sich nicht deutlich beeinträchtigt fühlen, können Sie erstmal abwarten, ansonsten eben einen Abstrich beim Arzt machen lassen.

Sie können mit Salzwasser gurgeln, Tee mit Honig trinken und freiverkäufliche Halstabletten aus der Apotheke gegen die Hlasschmerzen nutzen.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ok vielen Dank

Gerne.

Über ein paar Sterne oben rechts würde ich mich freuen.

J.Steingrube und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Herzlichen Dank!